10. Mai 2017   Finanz Recht

DenizBank äußert sich zu Rechtsstreit mit dem VKI

Wien. Im Rechtsstreit mit dem VKI wegen ihrer Geschäftsbedingungen hat sich nun die DenizBank AG zu Wort gemeldet: Man werde das aktuelle Urteil analysieren und sei jedenfalls auf die Rechte der Kunden und ihre Sicherheit bedacht.

Man nehme das Urteil des Handelsgerichts Wien vom 28.04.2017 zur Kenntnis, so die DenizBank: Man werde die Urteilsbegründung eingehend analysieren, wobei man sich das Recht vorbehält, Berufung einzulegen. Zum Bericht im Detail.

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Bezahl-Terminals: Österreich bei den 3 Schlusslichtern
  3. Neue Apps von BMD für Belege und Steuern am Smartphone
  4. Wärmepumpen-Ausbau bei Viessmann: Hengeler hilft