Jobs, Recht

Kanzleien wollen beim Datenschutz aufrüsten

Nachwuchs gesucht. Wirtschaftskanzlei Schönherr sucht derzeit ebenso wie Kunz Schima Wallentin und andere Sozietäten Rechtsprofis mit IT-Spezialisierung. 

Das Inkrafttreten des neuen, strengeren Datenschutzregimes DSGVO in einem Jahr hat längst das allgemeine Augenmerk auf das IT-Recht gelenkt. Auch am Arbeitsmarkt sind IT-Rechtsspezialisten derzeit gefragt.

Die aktuelle Bewerbersuche

So wird bei KSW ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin mit Spezialisierung in Datenschutzrecht und mindestens drei Jahre einschlägiger Berufserfahrung gesucht. Idealerweise sind Bewerber auch im Arbeitsrecht versiert, so die Kanzlei in ihrer unlängst veröffentlichten Stellenausschreibung.

Bei Schönherr ist eine Rechtsanwaltsanwärterin oder ein -anwärter im Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Datenschutz gefragt: Die Aufgabe bestehe aus einem breiten Spektrum datenschutzrechtlicher Hilfestellung für in- und ausländischer Unternehmen und die Vorbereitung von Unternehmen auf die neuen Anforderungen unter der neuen Datenschutz-Grundverordnung, so die Kanzlei.

Ein kurzer Marktüberblick zeigt auch bei Freshfields (Büro Wien) und bei den Stellenangeboten einschlägiger Headhunter Interesse an IT-Spezialisten.

Link: KSW

Link: Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. Thomas Minichmayr ist Geschäftsführer bei ACP OÖ
  2. Stefan Sabutsch wird Geschäftsführer der ELGA
  3. BMD Unternehmer Tagung 13. – 14. März 2023
  4. Nagarro macht Thomas Steirer zum neuen CTO