Personalia, Recht

CMS mit eigenständigem Büro in der Slowakei

Peter Simo ©CMS

Bratislava. Wirtschaftskanzlei CMS hat einen eigenen Slowakei-Standort eröffnet, geleitet von Peter Šimo und Petra Čorba Stark.

Nachdem die internationale Rechtsanwaltskanzlei CMS mehr als zwei Jahrzehnte lang Mandanten in der Slowakei durch Kooperationen mit ansässigen Kanzleien betreut habe, unterstützt seit 1. Juni ein vollständig integriertes slowakisches CMS Team Klienten vor Ort, heißt es weiter.

Das lokale CMS Team, das von Šimo und Stark geleitet wird, umfasse zehn Anwälte aus allen wichtigen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Die beiden Chefs waren bereits vor der Bürogründung bei CMS und haben den slowakischen Markt zuvor in Kooperation mit der slowakischen Wirtschaftskanzlei Ružička Csekes bearbeitet.

Die neue Organisation CMS Bratislava ist allerdings größer als das bisherige Team, da es um einige Neuzugänge aufgestockt wurde, heißt es weiter. Besonders spezialisiert ist man laut den Angaben auf Automobilbranche, Compliance, Energie, Finanzen, Lifesciences, Infrastruktur & Projekte, Arbeitsrecht, Immobilien sowie Technologie, Medien & Telekommunikation.

Die Statements

Petra Corba Stark ©CMS

Petra Čorba Stark zum neuen Standort: „Unsere Mandanten haben sehr positiv auf die Nachricht der Eröffnung reagiert und das Team ist bei der Beratung von Klienten bereits mit voller Kraft durchgestartet. Wir sind der Meinung, dass der derzeitige Markt eine Kanzlei wie unsere sehr gut gebrauchen kann, und sind bereit, unsere Tätigkeiten lokal auszuweiten.“

Peter Šimo: „Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Rechtsberatung in der Slowakei können sich Mandanten auf unsere umfassende lokale Expertise verlassen. Unser besonderes Alleinstellungsmerkmal ist jedoch, dass unseren Mandanten dank unserer 4.500 CMS Kollegen und Kolleginnen auf der ganzen Welt die Rechtsexpertise der größten Rechtsanwaltskanzlei in Europa zur Verfügung steht. Das ist ein Wettbewerbsvorteil, den kaum eine andere Kanzlei am slowakischen Markt ihren Klienten bieten kann.“

Link: CMS Bratislava

 

    Weitere Meldungen:

  1. Bio-Verpackungen: Alpla steigt bei Panara ein mit CMS
  2. Raiffeisen verkauft Tatracentrum, Cerha Hempel berät
  3. Neue Gesichter im Chefsessel der Versicherungen
  4. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen