Neue Regulatory-Jobs: Lieber die SVA oder Wolf Theiss?

19. Jun 2017   Business Jobs Recht

Wien. Das öffentliche Wirtschaftsrecht prägt einige aktuelle Stellenausschreibungen von Großkanzleien – aber auch von Sozialversicherungsriese SVA.

Einen Rechtsanwaltsanwärter (Associate) sucht beispielsweise Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss für den Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht ab Sommer 2017. Die Regulatory-Tätigkeit im Bereich von Partner Kurt Retter spielt sich für den oder die glücklich Aufgenommene zu je 50% auf Deutsch und Englisch ab.

Verträge für die Gewerbliche

Ebenfalls am Markt ist die Sozialversicherung der gewerlichen Wirtschaft, die SVA: Sie sucht gleich viermal Nachwuchs im Bereich Vertragsrecht bzw. Versicherungsrecht. Verlangt werden neben einem abgeschlossenen rechtswissenschaftlichen Studium permanente Weiterbildungsbereitschaft und Teamfähigkeit, heißt es.

Die gebotenen Startgehälter sind bei SVA und Wolf Theiss recht ähnlich: 3.000 Euro im letzteren Fall, während die SVA die Tätigkeit mit 2.854 bis 3.267 Euro einstuft.

Nach oben hin dürfte bei der prominenten Wirtschaftskanzlei auf die Dauer das Potenzial freilich größer sein, während Institutionen wie die SVA oft für langfristig sichere Positionsbesetzungen gut sind. Doch ob diese Hoffnung im Einzelfall zutrifft – das ist eine andere Geschichte.

Link: Wolf Theiss

Link: SVA