Was die Finanzmarktaufsicht FMA jetzt so twittert

19. Jun 2017   Finanz Recht

Wien. Österreichs Finanzmarktaufsicht FMA hat unter @FMA_AT einen eigenen Nachrichtenkanal auf Twitter gestartet.

Man will damit über über Trends auf dem heimischen Finanzmarkt, Entwicklungen in der internationalen und österreichischen Legistik sowie Ergebnisse der Aufsichtstätigkeit der FMA informieren, so die Behörde.

Ergänzt werden diese Themen durch aktuelle Warnungen vor unseriösen Anbietern (#Investorenwarnung), die in Österreich unerlaubt konzessionspflichtige Finanzdienstleistungen anbieten. Die FMA war bisher schon auf Xing vertreten und hat Imagekampagnen auf Facebook durchgeführt, heißt es.

Die ersten Meldungen

Zu den ersten Veröffentlichungen auf dem Twitter-Kanal der FMA gehören u.a. Neuigkeiten von Europäischer Zentralbank und Europarat (Retweets), die Abfragemöglichkeit der Konzessionsdatenbank der FMA (um Informationen über unbekannte Finanzanbieter einzuholen), aktuelle Presseaussendungen der FMA u.a.

Link: FMA (Twitter)