21. Jun 2017   Bildung & Uni Recht

Buch: Die neuen Regeln für Immobilien in Tirol

Innsbruck/Wien. Immobilienrecht unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland: Ein neuer Kommentar widmet sich dem TGVG – dem Tiroler Grundverkehrsgesetz, das 2016 novelliert wurde.

Das Grundverkehrsrecht zählt zu den wichtigsten Regelwerken des Bodenrechts, heißt es beim Verlag Österreich: Gerade in Tirol, wo der bebaubare Boden und die landwirtschaftlich nutzbaren Flächen knapp sind, komme dem Grundverkehrsrecht als Steuerungsinstrument eine besondere Bedeutung zu.

Die Neuerungen

Der neue Kommentar soll eine wissenschaftlich fundierte und an die Bedürfnisse der Praxis orientierte Kommentierung des Tiroler Grundverkehrsgesetzes (TGVG) bieten. Eingearbeitet wurden demnach aktuelle Rechtsentwicklungen, darunter:

  • die große TGVG-Novelle 2016
  • die 3. Grundstücksverkehr-Änderungsvereinbarung
  • das Tiroler Verwaltungsreformgesetz 2017

Zielgruppe sind Behördenvertreter, Richter, Rechtsanwälte, Notare und mit grundverkehrsrechtlichen Fragen befasste Praktiker. Die Herausgeber sind Univ.-Prof. Dr. Thomas Müller, LL.M. (Fachbereich für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg) und Univ.-Prof. Dr. Karl Weber (Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Universität Innsbruck).

Link: Verlag Österreich

 

    Weitere Meldungen:

  1. Compliance der Versicherer: Neues Fachbuch
  2. Kostspielige Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden
  3. Neues Buch: Die Geschäftsführung und die Klimakrise
  4. Galanacht der Autor*innen beim Manz Verlag