22. Jun 2017   Bildung & Uni Tech

Masterstudium Digitale Geisteswissenschaften neu in Graz

Graz. Ab dem Wintersemester 2017/2018 bietet die Karl-Franzens-Uni Graz das „Masterstudium Digitale Geisteswissenschaften“. Humanismus kombiniert mit dem Computer, so die Idee.

Das neue, viersemestrige Studium, das mit dem Titel „Master of Arts“ abschließt, richte sich an Bachelor-Absolventen eines geistes- oder kulturwissenschaftlichen Studiums und sei österreichweit einzigartig, so die Uni.

Inskribiert werden kann es in der allgemeinen Zulassungsfrist ab 10. Juli 2017 in der Studien- und Prüfungsabteilung

Als Berufsfelder für die AbsolventInnen seht die KFU Forschungs- und Kulturerbeinstitutionen an, aber auch die Kreativwirtschaft, Medien- und ICT-Unternehmen.

Der Inhalt

Das Studium sei ein weiterer Baustein im Forschungsfeld Digital Humanities, das an der Uni Graz durch das Zentrum für Informationsmodellierung – Austrian Centre for Digital Humanities gebündelt werde.

Die Studierenden erwerben, orientiert an den Prinzipien der Inter- und Transdisziplinarität, neben theoretischem Grundlagenwissen praktische Erfahrungen in der wissenschaftlichen Anwendung von modernen IT- Technologien auf Forschungsfragen in den Geisteswissenschaften, die weit über den Einsatz des Computers als Schreibmaschine hinausgehen, verspricht die Uni.

Das 2008 gegründete Zentrum für Informationsmodellierung kooperiere mit nationalen und internationalen Partnerinstitutionen. So wurde kürzlich mit dem Online-Portal „Kultur- und Wissenschaftserbe Steiermark“ ein Projekt umgesetzt, das digital erfasstes steirisches Kulturgut der Öffentlichkeit zugänglich machen soll.

Link: Uni Graz (Digitale Geisteswissenschaften)

    Weitere Meldungen:

  1. Stadtentwicklung: Neuer Lehrgang und Podiumsdiskussion
  2. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  3. Sven Östlund bearbeitet den Westen für Tietoevry
  4. Die RDB merkt sich alles