Finanz, Recht

Freshfields berät Vonovia bei Aktienwahldividende

Frankfurt. Wirtschaftskanzlei Freshfields hat die Vonovia SE, ein im DAX notiertes Wohnungsunternehmen, bei der erstmaligen Durchführung einer Aktienwahldividende (Scrip Dividend) beraten.

Aktionären der Vonovia SE (einschließlich qualifizierten US-Investoren) wurde dabei angeboten, ihre jeweiligen Dividendenansprüche für das Geschäftsjahr 2016 gegen neue Aktien der Vonovia SE im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung zu tauschen, so die Kanzlei.

Die Transaktion

Nahezu 50 Prozent der Vonovia-Aktionäre haben sich für die Aktiendividende entschieden, so dass die Gesellschaft den Betrag der erforderlichen Dividendenausschüttung entsprechend reduzieren konnte, heißt es.

Hierfür erhöhte die Vonovia ihr Grundkapital um circa 7,6 Millionen Euro durch Ausgabe einer entsprechenden Zahl neuer Aktien. Die neuen Aktien wurden an den Wertpapierbörsen Frankfurt und Luxemburg in die Notierung einbezogen.

Das Freshfields-Team umfasste Gregor von Bonin und Timo U. Piller (beide Gesellschaftsrecht/M&A, Düsseldorf) sowie Marc Strauch und Sharon Doku (beide Corporate/US-Kapitalmarktrecht, Frankfurt).

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. EY: Jedes elfte Vorstandsmitglied ist weiblich
  2. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields
  3. The Fizz wird übernommen mit Kanzlei KWR
  4. ARE kauft Büro- und Hotelkomplex mit Cerha Hempel