27. Jun 2017   Recht Veranstaltung

Freshfields lud Osteuropa-Partnerkanzleien zum Rapport

Wien. Wirtschaftskanzlei Freshfields lud ihre Partnerkanzleien in CEE & CIS zur „StrongerTogether“-Veranstaltung.

Am 22. Juni 2017 lud Freshfields Bruckhaus Deringer zur alljährlichen „StrongerTogether“ Konferenz nach Wien: Mehr als 60 Anwälte aus 23 CEE und CIS-Ländern folgten der Einladung zum fachlichen Austausch in das Hotel Park Hyatt, heißt es.

Die Partnerkanzleien sind jene lokalen Sozietäten, mit denen Freshfields sozusagen „on the ground“ zusammenarbeitet: Im Gegensatz zu anderen großen internationalen Kanzleien verfügt man nämlich nur über wenige eigene Büros, dafür aber über unabhängige Kooperationspartner in diversen Regionen.

Die Themen 2017

Eröffnet wurde die Konferenz von Freshfields Senior Partner Edward Braham und Willibald Plesser, weltweiter Co-Head für CEE/CIS aus dem Wiener Freshfields Büro.

Im Mittelpunkt der Konferenz standen neben geopolitischen, wirtschaftlichen und regulatorischen Entwicklungen in den CEE/CIS Staaten und möglichen Auswirkungen für die österreichische Wirtschaft und Bankenlandschaft auch Insights zum Umgang mit neuen Herausforderungen aus den Bereichen Data, FinTech und LegalTech, heißt es.

Der Präsident der österreichischen Nationalbank, Claus Raidl, sprach in einem Vortrag über den wirtschaftlichen und geopolitischen Status Quo der Region. Bei den Podiumsdiskussionen im Anschluss zur Keynote wurde neben aktuellen Entwicklungen in den CEE/CIS Ländern in Sachen Regulierung auch über neue Herausforderungen für die Rechtsbranche diskutiert:

Edward Braham, Senior Partner von Freshfields, referierte über die Herausforderungen global tätiger Rechtsanwaltskanzleien in Zeiten digitaler Umbrüche und die Chancen zur Effizienzsteigerung durch neue „LegalTech“ Instrumente wie etwa durch die Artificial Intelligence Software „Kira“. Zu den Gästen zählten unter anderem auch der COO des LegalTech Anbieters Kira Systems, Steve Obenski.

Wie sehr neue Technologien wie Blockchain nicht nur die Finanzindustrie verändern, sondern auch im Energiesektor für Umbrüche sorgen, erläuterte Freshfields Partner Stephan Pachinger im Dialog mit Gerhard Gamperl, Head of Strategy beim österreichischen Energiekonzern Verbund.

Die Teilnehmerliste

Zu den Teilnehmern zählten:

  • Als Gastgeber aus dem Wiener Freshfields Büro Willibald Plesser, Florian Klimscha, Stephan Pachinger, Karin Buzanich-Sommeregger, Farid Sigari-Majd, Friedrich Jergitsch sowie Bertram Burtscher
  • Weiters Partner aus den Freshfields Büros in London, Moskau, Hamburg, Berlin und Singapur: Peter Allen, Alex Carver, Stephen Revell, Geoff Nicholas, Thomas Lübbig, Sebastian Lawson, Marcel Kaufmann, Natascha Doll und Frank Röhling, sowie Adam Nuhi.
  • Mit Paul Orchard und Olivia Balson waren die Leiter des globalen Legal Service Center von Freshfields (Manchester) in Wien zu Gast.
  • Von den Partnerkanzleien aus den CEE/CIS Ländern nahmen unter anderem Alexandru Birsan (PeliFilip, Rumänien), Martin Kriz (PRK, Slowakei), Robert Gawalkiewicz (SKS, Polen), Joel Benjamin (Kinstellar, Kasachstan), Patricia Gannon (Karanovic Nikolic, Serbien), Michael Kharenko (Sayenko Kharenko, Ukraine), Mihaly Barcza (Oppenheim, Ungarn), Tijana Kojovic (BDK, Serbien), Boris Savoric (Savoric & Partners, Kroatien) und Izabela Zielinska-Barlozek (Wardynski & Partners, Polen) an der Konferenz teil.
  • Aus dem Banken-, Telekom- und Energiesektor diskutierten Katja Sima (Senior Legal Counsel M&A and Corporate, Telekom Austria), Norbert Findeis (Raiffeisen Bank International) sowie Alexandru Berea (Banca Comerciala Romana) und Felix Sawerthal (General Counsel, EVN AG).

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. Erste Group: Der neue Vorstand unter Willi Cernko
  2. Erneuerbare Energie: CEE-Guide von Wolf Theiss
  3. Wolf Theiss: „Unsere Landkarte zeigt keine Ländergrenzen mehr“
  4. Roadmap 2022 von Schönherr sagt: „Going further“