Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht, Steuer, Veranstaltung

LexisNexis feierte Sommerfest mit jus-alumni

Wien. Rund 300 Besucher zählte LexisNexis bei seinem Sommerfest mit jus-alumni in Schloß Schönbrunn.

Experten aus der österreichischen Recht- und Steuerwelt fanden sich bei strahlendem Wetter im historischen Apothekertrakt ein, um bis in die späten Abendstunden gemeinsam zu feiern und zu netzwerken, so der Fachverlag.

Begrüßung und Zeitreise

LexisNexis-Geschäftsführer Alberto Sanz lud die Gäste zu einer Zeitreise ein. Diese begann 1947 mit der Gründung der auf Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht sowie Human Resources spezialisierten LexisNexis-Zeitschrift ARD, die vor 20 Jahren als laut den Angaben erste österreichische Fachzeitschrift online ging, und in die von der Digitalisierung der Branche geprägte Zukunft reicht.

„Gemeinsam mit unseren hochkarätigen Autoren nutzen wir die Vorteile von Print und digitaler Welt, um der Rechtsinformation genau jene Form zu geben, die unseren Lesern und Nutzern heute einen Vorsprung verschafft.“

Die jus-alumni Ehrenmitgliedschaft wurde heuer zweifach vergeben:

  • Vizedekan Friedrich Rüffler dankte in seiner Funktion als Kuratoriumspräsident von jus-alumni Peter Resetarits, u.a. verantwortlich für die Sendungen „Bürgeranwalt“ und „Schauplatz Gericht“, für seine langjährige „Dolmetschertätigkeit“ für die Rechtsbranche. Selbst Doctor iuris, sei es Resetarits ein Anliegen, komplexe Zusammenhänge allgemein verständlich zu machen und einem großen Publikum zu öffnen.
  • Für seine Vermittlungstätigkeit an Schulen wurde das von Studierenden der Rechtsfakultät der Universität Wien gegründete Legal Literacy Project (LLP) geehrt, das auch von LexisNexis tatkräftig unterstützt wird.

Die Gästeliste

Gesehen wurden bei der Veranstaltung demnach u.a. Dr. Dieter Altenburger (Jarolim Flitsch Rechtsanwälte), Manfred Baschiera (BMF), Prof. Dr. Stefan Bendlinger (Icon Wirtschaftstreuhand GmbH), MR Dr. Emil Caganek, HR Dr. Wilma Dehn (OGH), Univ.-Prof. Dr. Werner Doralt und Dr. Veronika Doralt, Dr. Christian Dorda (Dorda Rechtsanwälte), Mag. Martin Eckel (Taylor Wessing), Mag. Wolfgang Exl (BMF), HR Dr. Richard Hargassner (OGH), Dr. Klaus Hilber (Präsident KWT Tirol), Univ.-Prof. Dr. Monika Hinteregger (Universität Graz), Dr. Raoul Hoffer (Binder Grösswang Rechtsanwälte), Dr. Thomas Höhne (Höhne, In der Maur & Partner Rechtsanwälte) und Dr. Karin Illedits-Lohr & Dr. Alexander Illedits (Winkler Reich-Rohrwig Illedits Wieger).

Ebenfalls vor Ort waren Dr. Gerhard Kantusch (Stellv. Vorsitz jus-alumni), Dr. iur. Karin Kneissl (Nahost-Expertin), Dr. Christiane Küster-Schneider (Schönherr Rechtsanwälte), Dr. Katharina Körber-Risak (Kunz Schima Wallentin), Priv.-Doz. Dr. Max Leitner (Leitner & Partner), Prof. Alina-Maria Lengauer (jus-alumni), RA Dr. Marco Nademleinsky, Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr (OGH), Sascha Obrecht (Kabinett d Sozialministers), ao. Univ.-Prof. Dr. Alexander Reidinger, Univ.-Prof. Dr. Olaf Riss (JKU Linz) und Mag. Roman Sartor (KPMG).

Auch Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank und Mag. Veronika Schrank, ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Schummer (Universität Graz), Mag. Stefan Schuster (A1 Telekom), Univ.-Prof. MMag. Dr. Daphne-Ariane Simotta, Dr. Angela Stöger-Frank (BFG), Richterin Mag. Doris Täubel-Weinreich, MMag. Dr. Eberhard Wallentin (Kunz Schima Wallentin Rechtsanwälte), MMag. Karl Waser (Icon), Univ.-Prof. Dr. Martin Winner (WU), Dr. Hans G. Zeger (Arge Daten) sowie die LexisNexis Manager Gordan Gajski, Susanne Mortimore und Antonio Rodrigues waren vor Ort.

Link: LexisNexis

Weitere Meldungen:

  1. Sichere AI für das Recht am 4Gamechangers Festival
  2. Dokumente prüfen: Linde bringt „Fraud Finder“ nach Österreich
  3. Minerva Award für Fachverlag Manz in der Kategorie „Fair & Equal Pay“
  4. LexisNexis: Compliance-Newshub MLex startet in Österreich