Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Recht

The Icon um 500 Mio. Euro verkauft, CMS und Arnold helfen

Johannes Hysek ©Sailer / CMS

Wien/Stuttgart. Allianz Real Estate erwirbt mit CMS das Landmark-Büroprojekt „The Icon Vienna“ am neuen Wiener Hauptbahnhof für über 500 Millionen Euro. Verkäufer Signa Group hatte Arnold Rechtsanwälte zur Seite.

Für mehrere Allianz Gesellschaften hat Allianz Real Estate nun zu 100 Prozent das aus drei Bürotürmen bestehende Projekt „The Icon Vienna“ am neuen Wiener Hauptbahnhof erworben. Zu den Investoren gehören unter anderem die Allianz Lebensversicherungs-AG und die österreichische Allianz Elementar Versicherungs-AG. Verkäuferin ist die Signa Development Selection AG. Das Investitionsvolumen beträgt laut den Angaben über 500 Millionen Euro.

Transaktion und Teams

Die Allianz wurde bei diesem Forward-Deal rechtlich von CMS Deutschland (Federführung) sowie CMS in Österreich und Luxemburg bei der Strukturierung, den Vertragsverhandlungen, der Due Diligence, im Kartellrecht sowie zu regulatorischen Themen beraten.

CMS berate die Allianz regelmäßig bei Immobilientransaktionen, zuletzt beim Verkauf des Immobilienportfolios Cloud 9 an Patrizia sowie bei der Akquisition der Projektentwicklung Kap West in München von der OFB.

  • Lead Partner bei The Icon Vienna war seitens CMS in Österreich Johannes Hysek.
  • Verkäufer Signa wurde von Florian Arnold (Arnold Rechtsanwälte) vertreten.

Das Projekt

Das Projekt „The Icon Vienna“ umfasst drei Bürotürme und liegt unmittelbar am Wiedner Gürtel. Diese Objekte haben direkten Zugang zur Bahnhofshalle, mit Anschluss an das Wiener U- und S-Bahnnetz und zum Fernverkehr der Österreichischen Bundesbahnen.

Insgesamt beträgt die Bruttogeschoßfläche 88.000 Quadratmeter. Für das in Bau befindliche Objekt (Fertigstellung im zweiten Quartal 2018) bestehe bereits jetzt eine hohe Nachfrage von Mietinteressenten. So wird die Bawag P.S.K. einen der drei Türme beziehen. Der Übergang des Eigentums an die Allianz ist im vierten Quartal 2018 vorgesehen.

Link: CMS

Link: Arnold

Weitere Meldungen:

  1. DeepL holt sich 300 Mio. Dollar im KI-Hype: Taylor Wessing hilft dabei
  2. KPMG bleibt Mieter von CA Immo am Berliner Kunstcampus
  3. Schmid Group geht per SPAC an die NASDAQ: Clifford Chance hilft
  4. „City Tower Vienna“ mit Gerichten wird verkauft: Die Berater