Recht

Börsengang von Delivery Hero: Freshfields berät Banken

Frankfurt. Freshfields hat beim Börsengang der Delivery Hero AG im Prime Standard der Frankfurter Börse geholfen.

Konkret beriet Freshfields das emissionsbegleitende Bankenkonsortium unter der Führung von Citigroup, Goldman Sachs und Morgan Stanley (Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners) sowie UniCredit Bank AG, Berenberg, Jefferies und UBS Investment Bank (Joint Bookrunners).

Die Transaktion

Mit den zum finalen Angebotspreis von 25,50 Euro platzierten 18,95 Millionen neuen Aktien erzielte Delivery Hero einen Nettoemissionserlös von rund 465 Millionen Euro, hinzu kamen 15 Millionen Aktien aus dem Bestand von Altaktionären sowie eine Mehrzuteilung in Höhe von rund 5,1 Millionen Aktien. Das gesamte Platzierungsvolumen belief sich damit auf ungefähr 996 Millionen Euro.

Das beratende Freshfields-Team umfasste Christoph L. Gleske, Thilo Diehl und Siegfried Büttner (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Mark Strauch (US-Kapitalmarktrecht, Frankfurt) sowie Tracy Zhang und Rainer Adlhart (beide US-Kapitalmarktrecht, London).

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. BMD Unternehmer Tagung 13. – 14. März 2023
  2. Nagarro macht Thomas Steirer zum neuen CTO
  3. Rechtsschutz: BiPRO-Schnittstelle für Makler bei ARAG
  4. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields