Neuer ISO-Standard 20700 für Unternehmensberatung

18. Jul 2017   Bildung & Uni Business

Wien. Mit ISO 20700 wurde ein internationaler Standard für Unternehmensberatung veröffentlicht. Die Wirtschaftskammer verspricht sich viel davon.

„Das ist ein weiterer Meilenstein in der Qualitätsoffensive unseres Berufsstandes, der damit nicht nur österreichweit eine einheitliche Sichtweise erhält, sondern auch international vereinheitlicht wird“, sagt Alfred Harl, Obmann des Fachverbands Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich (WKO).

Dienstleistungen und Services

Egal, ob es sich um einen Produktlaunch, um Personalschulungen oder Beratung im Rahmen von Transformationsprozessen in Unternehmen handelt, Unternehmensberatungen bieten eine breite Palette von Dienstleistungen und Services an. „Unsere Branche ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Das wurde zuletzt vom UBIT Radar 2017 bestätigt, welches der Berufsgruppe Unternehmensberatung ein Wachstum von 5,7 Prozent im Jahr 2016 ausgewiesen hat. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 330 Mio. Euro“, so Hans Georg Göttling, Berufsgruppensprecher der Unternehmensberatung im Fachverband UBIT.

Mit der ISO 20700 sei der ‚State of the Art‘ Beratungsprozess abgebildet worden. „Wir haben auf weltweite Erfahrung von großen und kleinen Unternehmensberatungen und diesbezügliche Forschung zurückgreifen können und so liegt ein Standard vor, der –  transparent und leicht lesbar – in der Durchführung unserer Dienstleistungen umgesetzt werden kann“, so Claudia M Strohmaier, Berufsgruppensprecherin der Unternehmensberatung der Fachgruppe UBIT Wien.

Link: UBIT

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Kromoser folgt auf Witzemann als Chef von A.T. Kearney
  2. Listl und Lindner leiten die Horváth Akademie
  3. Mehr IT-Sicherheit und Effizienz für Finanzunternehmen
  4. Start-up Hub Shanghai: Webinar am 18. 12. 2018