Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

CMS begleitet Seafort bei Avedo-Anteilsverkauf

Stuttgart. Gemeinsam mit dem Management verkauft die deutsche Beteiligungsgesellschaft Seafort Advisors 75 Prozent der Avedo-Gruppe an das digitale Multi-Channel-Medienhaus Ströer. CMS Hasche Sigle ist behilflich.

Das bisherige Management rund um Gründer und Geschäftsführer Torsten Krause bleibt signifikant beteiligt und führt das operative Geschäft von Avedo nach wie vor weiter, so die Wirtschaftskanzlei: Ströer eröffne sich mit der Akquisition im Bereich performanceorientierten Dialogmarketings einen neuen Vertriebskanal.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das deutsche Bundeskartellamt.

Das Team

Ein CMS-Team um Lead Partner und Private-Equity-Anwalt Tobias Schneider hat Seafort Advisors und die weiteren Verkäufer bei der Transaktion beraten. Die CMS-Anwälte stehen Seafort und den Portfoliounternehmen von Seafort laut den Angaben regelmäßig bei Transaktionen zur Seite; so hat CMS das Unternehmen zuletzt bei der Veräußerung der Dieter Braun-Gruppe Ende des Jahres 2016 beraten.

Die Unternehmen

  • Seafort Advisors ist ein partnerschaftlich geführtes Private-Equity-Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Die Beteiligungsgesellschaft investiert in mittelständische und technologieorientierte Unternehmen in der DACH-Region.
  • Die Avedo-Gruppe ist ein deutscher Marketingspezialist mit Sitz in Leipzig und fokussiert sich aktuell auf Telesales und Dialogmarketing. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet, verfügt über sechs Call Center und 30 Millionen Kundenkontakte jährlich.
  • Die Ströer SE & Co. KGaA ist ein börsennotiertes deutsches, international tätiges Unternehmen. Das Unternehmen ist in der Vermarktung von Online- und Außenwerbung tätig und in Deutschland einer der größten Anbieter von Out-of-Home-Medien. Durch den Zukauf erwarte Ströer einen zusätzlichen Umsatz von 60 Millionen Euro jährlich.

Link: CMS

Weitere Meldungen:

  1. Gleiss Lutz begleitet Siemens beim Verkauf der Wiring-Accessories-Sparte in China
  2. KI und Anwälte: Luther entwickelt eigenes Sprachmodell mit Fraunhofer
  3. Deutschland stockt €6,5 Mrd. Anleihe um 3 Mrd. auf: White & Case berät Banken
  4. Commerzbank finanziert chinesische Fosun FFT mit Clifford Chance