22. Aug 2017   Bildung & Uni Steuer

Buch: Bilanzposten-Kommentar neu erschienen

©Linde

Wien. Der neue Bilanzposten-Kommentar orientiert sich bei der Behandlung der unternehmensrechtlichen Vorschriften erstmals an der Gliederung der Bilanz: Vom Zugang über die laufende Behandlung bis zum Abgang.

Dabei geht die Neuerscheinung bei jedem kommentierten Posten auf die steuerlichen Vorschriften und die Notwendigkeit einer steuerlichen Mehr-Weniger-Rechnung ein, so der Linde Verlag.

Im Fokus stehe somit die Bilanz mit ihren Querverbindungen zur Gewinn- und Verlustrechnung sowie zum Anhang. Besonderes Augenmerk liege dabei auf der Verbindung von wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Bezügen. Zielgruppe sind Praktiker ebenso wie die forschungsinteressierte Community.

Spezielle Themen

Ergänzend werden auch Sonderthemen der Rechnungslegung behandelt: Darunter latente Steuern, Umsatzkostenverfahren, Umgründungsmehrwert, Lagebericht, Corporate-Governance-Bericht, Bericht über Zahlungen an staatliche Stellen u.a.

Querverbindungen von unternehmensrechtlicher und steuerbilanzieller Gewinnermittlung werden behandlet, mit Hinweisen auf allfällige Unterschiede. Das Buch entspricht der Rechtslage nach RÄG 2014.

Die Herausgeber

  • Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M. ist Steuerberaterin, lehrt und forscht am Institut für Finanzmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.
  • ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Gudrun Fritz-Schmied lehrt und forscht am Institut für Finanzmanagement an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Link: Linde Verlag

    Weitere Meldungen:

  1. Compliance der Versicherer: Neues Fachbuch
  2. Kostspielige Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden
  3. Neues Buch: Die Geschäftsführung und die Klimakrise
  4. Galanacht der Autor*innen beim Manz Verlag