15. Sep 2017   Recht

Schönherr berät Schweighofer bei Fiber-Verkauf

Christian Herbst ©Schönherr

Wien. Wirtschaftskanzlei Schönherr hat die Schweighofer Gruppe beim Verkauf der Schweighofer Fiber GmbH an TowerBrook Capital beraten.

Das Closing der Transaktion fand am 12. September 2017 statt, so die Kanzlei.

Die Unternehmen

Die Schweighofer Gruppe ist eines der führenden Holzverarbeitungsunternehmen in Europa und exportiert ihre Produkte in weltweit über 70 Länder. Nach dem strategischen Verkauf werde die Schweighofer Gruppe den Fokus verstärkt auf das Kerngeschäft in der Holzverarbeitung legen, heißt es weiter.

Die verkaufte Tochtergesellschaft Schweighofer Fiber mit Sitz in Hallein produziert Textilzellstoff und Bioenergie. Schweighofer Fiber ist einer der Weltmarktführer für die Herstellung von Textilzellstoff, ein Hidden Champion, heißt es: Der Textilzellstoffhersteller gehört zu den ertragreichsten Unternehmen der Top 250-Unternehmen in Österreich und beschäftigt aktuell mehr als 240 Mitarbeiter.

Der Käufer TowerBrook Capital Partners investiert in Unternehmen mit zukunftsweisenden Produkten und ist seit Langem im deutschsprachigen Raum tätig.

Die Berater

Schönherr hat die Schweighofer Gruppe bis zum Closing begleitet und dabei zu sämtlichen Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Transaktion beraten.

  • Das beratende Schönherr-Team stand unter der Federführung von Christian Herbst (Partner; Corporate/M&A) und bestand weiters aus Maximilian Lang (Counsel; Corporate/M&A), Alexander Mazevski (Rechtsanwaltsanwärter; Corporate/M&A) und Volker Weiss (Partner; EU & Competition).
  • TowerBrook Capital Partners wurde von CMS Reich Rohrwig Hainz Rechtsanwälte, Wien, beraten.

Link: Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. LHI kauft das Quartier Lassalle mit EHL, Dorda und TPA
  2. Wolf Theiss berät Hartree Partners bei BioSNG-Projekt
  3. Evren Aksoy wird Geschäftsführer bei Beko Grundig
  4. Hogan Lovells berät HR Group beim Erwerb von Vienna House