The Student Hotel startet in Österreich mit Wolf Theiss

29. Sep 2017   Bildung & Uni Business Recht
Wien Nordbahnstraße Credit The Student Hotel 300x225
©The Student Hotel

Wien. „The Student Hotel“ aus Holland lässt sich beim Markteintritt in Österreich von Wolf Theiss Partner Karl Koller beraten. Ihr 800 Zimmer-Großprojekt soll den Praterstern beleben.

Die The Student Hotel-Gruppe setzt auf eine Mischung aus zeitgenössischen Studentenzimmern, Hotelzimmern und Co-Living Studios: Nun hat man Wien für das neue, 822 Zimmer große Flaggschiff-Projekt in Österreich ausgewählt.

Das Projekt

Die Eröffnung des in der Nordbahnstraße gelegenen Hotels ist Anfang 2020 geplant.

Das mehr als 37.000m2 umfassende The Student Hotel in Wien mit einer Grundfläche von 4.000m2 werde neben Geschäften und Lokalen auch Dienstleistungen wie Lern- und Gamingzonen, Tagungsräume und Co-Working-Areas für Start-ups beinhalten und damit eine wichtige Rolle bei der Neugestaltung des Praterstern-Areals spielen.

Das Hotel liege strategisch günstig im neu entstehenden Geschäftszentrum des zweiten Bezirks, wo im Austria Campus künftig 9000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, in der Nähe der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und der UniCredit-Zentrale.

Wolf Theiss übernahm die Beratung von The Student Hotel vom Kauf der Liegenschaft bis zum Abschluss des Hotelentwicklungsvertrages für die Planung und Errichtung des Hotelprojekts durch die S+B Gruppe, heißt es weiter.

Statement und Team

Karl Koller Credit Wolf Theiss 300x225
Karl Koller ©christianwind.com / Wolf Theiss

„Wir haben dabei die holländische Student Hotel Group zum Markteintritt in Österreich, dem Geschäftsmodell und dem Erwerb bzw. Entwicklung des Hotels rechtlich beraten“, erklärt Wolf Theiss Partner Karl Koller (Praxisgruppe Real Estate & Construction).

Das Hotel werde eine in Österreich so bisher einzigartige Mischung aus modernen Studentenzimmern, Hotel-Zimmern, Restaurant, Bar, Fitnessstudio, Gemeinschafträumen und Co-Working Spaces und ein Indoor-Amphitheater beinhalten, so Koller.

Neben der Beratung zu den rechtlichen Besonderheiten der Hospitality‑Branche half man auch in Sachen Zivil,- Bau,- Gewerbe- und Steuerrecht.

Am Projekt maßgeblich beteiligt waren Karl Koller (Partner, Lead) und Elias Pressler (Associate). Weiters waren Karl Binder (Partner, Gesellschaftsrecht) und Iris Riepan (Associate, Gesellschaftsrecht), Benjamin Twardosz (Partner, Steuerrecht), Bernhard Oreschnik und Matthias Fucik (beide Associates, Steuerrecht) beteiligt.

Link: Wolf Theiss

      Weitere Meldungen:

    1. Immofinanz verkauft CA Immo-Anteile mit bpv Hügel
    2. WdF-Studie: Die Trends bei Geschäftsreisen
    3. Starwood Capital: CA Immo-Deal mit Schönherr
    4. Pauschalreisegesetz ist in Kraft: Was jetzt gilt
    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.