Guido Küsters im Vorstand der Financial Planners

02. Okt 2017   Business Finanz Personalia

Wien. Die Generalversammlung des Österreichischen Verbands Financial Planners hat Guido Küsters einstimmig in den Vorstand gewählt.

Der Finanzprofi sei damit ab sofort Teil des nunmehr neunköpfigen Vorstandsteams. Küsters berate seit mehr als 30 Jahren Privatpersonen und Unternehmer bei finanziellen Fragestellungen, erarbeite Finanz- und Nachfolgepläne, und ist als CFP-Zertifikatsträger sowohl in Deutschland als auch in Österreich zertifiziert.

1997 war er einer der Gründer des Financial Planning Standards Board (FPSB) Deutschland, und gehörte dem Vorstand von 1997 bis 2015 an.

Schon lange dabei

Die Gründung des Österreichischen Verbands Financial Planners im Jahr 2001 und eine Reihe gemeinsamer Projekte beider Verbände seither habe Küsters tatkräftig unterstützt.

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des Österreichischen Verbands Financial Planners, Otto Lucius, war Küsters Initiator des Finanzplaner Forums, das sich als Expertennetzwerk für qualifizierte und zertifizierte Finanzplaner und -berater im deutschsprachigen Raum sieht.

Küsters ist auch Vorsitzender des für Financial Planning zuständigen Technischen Komitees TC222 bei ISO, und hat in den Jahren 2002 bis 2006 die internationale Norm “Personal Financial Planning – Requirements for Personal Financial Planners“ in einem gemeinsamen Projekt mit rund 20 nationalen Standardorganisationen mitentwickelt.

„Gemeinsam werden wir daran gehen, die zahlreichen Herausforderungen für die Branche, die Beraterinnen und Berater, aber auch für die Kunden zu bewältigen“, so Lucius.

Link: Financial Planners