Wolf Theiss berät Banken bei Intercontinental Laibach

12. Okt 2017   Recht

Laibach / Wien. Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss hat die kreditgebenden Banken bei der Finanzierung des Intercontinental Hotels Bavarski Stolp beraten. 

Konkret waren das die Privredna Banka / Banca Intesa San Paolo, Banca Intesa Beograd, NKBM und Addiko. Projektinvestor ist die Delta Holding Belgrad.

Das Hotelprojekt

Das Fünf-Sterne-Hotel liegt im Zentrum der slowenischen Hauptstadt Ljubljana (Laibach) und wurde im September 2017 eröffnet.

  • Lead Partner bei der Transaktion waren Marcell Nemeth (Banking & Finance; auch für die Dokumentation nach englischem Recht verantwortlich) und Markus Bruckmüller (Banking & Finance).
  • Partner Klemen Radosavljevic, Associate Ziga Dolhar und Associate Petra Jermol, Wolf Theiss Laibach/Praxisgruppe Banking & Finance, übernahmen die Beratung des Bankenkonsortiums zu allen Aspekten des slowenischen Rechts, insbesondere den Kreditsicherheiten, heißt es weiter.

Das Closing der Transaktion mit einer Kreditsumme von 19 Millionen Euro fand im September 2017 statt.

Link: Wolf Theiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.