Caroline Mocker neu im Aufsichtsrat der Buwog

19. Okt 2017   Business Personalia Recht

Wien. Die VIG-Managerin Caroline Mocker zieht in den Aufsichtsrat des Wohnungsriesen Buwog ein. Damit ist auch die 30%-Frauenquote erfüllt.

Immobilienfachfrau Caroline Mocker ist Vorstandsvorsitzende der VIG Asset Management a.s., die zum Versicherungskonzern Vienna Insurance Group (VIG) gehört.

Durch ihre Ernennung erhalte der Aufsichtsrat zusätzliche weibliche Verstärkung: Demnach besteht er jetzt aus insgesamt sechs gewählten Kapitalvertretern und drei vom Betriebsrat entsandten Mitgliedern.

Daniel Riedl, CEO der Buwog: „Mit Caroline Mocker haben wir eine erfahrene Immobilienexpertin an Bord, die den Aufsichtsrat mit ihrer Expertise rund um den internationalen Immobilienmarkt optimal ergänzt.“

Die Laufbahn

Mocker war vor ihrer Tätigkeit bei der VIG u.a. für die Steuerung von Immobilienportfolios bei der Bank Austria Real Invest im Einsatz. Weiters zeichnete sie bei der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) für die Leitung des Portfoliomanagements verantwortlich.

„Ich freue mich als nun gewähltes Mitglied in den Aufsichtsrat über die neue Herausforderung und darüber, gemeinsam mit meinen neuen Kollegen und Kolleginnen im Interesse der Aktionäre der Buwog AG zu handeln“, so Mocker.

Mit ihrer Ernennung sei seitens der Buwog AG die gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent im Aufsichtsrat von großen bzw. börsenotierten Unternehmen bereits jetzt erfüllt (sie gilt ab dem Jahr 2018). Und zwar gelte dies sowohl für die Kapitalvertreter wie auch auf Seiten des Betriebsrats.

Link: Buwog AG

Aktuell zum Thema: (*)