DSGVO: Last Minute-Seminare bei Dorda, Arge Daten

10. Jan 2018   Business Recht Tech Veranstaltung

Wien. Die Uhr tickt bis zum Stichtag am 25. Mai 2018, mit dem das neue EU-Datenschutzregime (DSGVO) voll anzuwenden ist, warnt Sozität Dorda.

Das Marktfeedback zeige, dass die Umsetzung bei vielen Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckt – und das obwohl künftig mehr Eigenverantwortung gefordert ist und gleichzeitig hohe Strafen drohen.

Wie die anderen großen Wirtschaftskanzleien mahnt Dorda daher derzeit die – vielleicht allzu gelassenen – Klienten zum Handeln. Empfohlen wird, die nötigen Maßnahmen zu prioritisieren, um zumindest das Notwendigste rechtzeitig zum DSGVO-Stichtag implementieren zu können.

Die hauseigenen IT-Rechtsexperten Axel Anderl, Felix Hörlsberger und Nino Tlapak widmen dem Thema zwei Veranstaltungen, konkret am 30. Jänner und 14. Februar 2018.

Arge Daten mit Schwerpunkt

Auch die Arge Daten hat dem Thema DSGVO eine Reihe von aktuellen Veranstaltungen gewidmet: Sie ist in der Öffentlichkeit zwar vor allem für Lobbyingarbeit in Sachen Datenschutz bekannt, daneben aber auch ein Anbieter von einschlägigen Fortbildungsveranstaltungen.

Auf dem Programm stehen bei ihr in nächster Zeit dabei u.a. Intensivseminare zur DSGVO und zum Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (DSAG 2018), mit dem die DSGVO in österreichisches Recht umgesetzt wird (Veranstaltungstermine: 22., 23. und 24. Jänner 2018).

Link: Arge Daten

Link: Dorda

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Info-Plattform zum Datenschutz: dsaktuell.media
  2. EU-Urheberrecht und Uploadfilter: Gegner geben nicht auf
  3. Die digitale Rechtsabteilung 2035: Event am 24. 9.
  4. Handbuch Datenschutzrecht neu erschienen