Kammer der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer: Neuauftritt

10. Jan 2018   Business Recht Steuer

Wien. Neuer Name für die Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer: Der Begriff „Wirtschaftstreuhänder“ fällt.

Die gesetzliche Interessensvertretung der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bezeichnet sich nun auch als solche: Mit Anfang Jänner 2018 wurde aus der „Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT)“ die „Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW)“.

Ein Hauptpunkt ist demnach die Streichung des Begriffs „Wirtschaftstreuhänder“. Zuletzt wurde ja auch die Ausbildung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern – bisher aufeinander aufbauend – stärker auseinander gefahren.

Die Bezeichnung „Wirtschaftstreuhänder“ darf übrigens laut Kammer von den Berufsangehörigen (und ausschließlich diesen) weiterhin verwendet werden – sie bleibt entsprechend geschützt. Allerdings hat sie sich in der breiten Öffentlichkeit nie weithin durchgesetzt und dürfte nun durch die Umbenennung weiter in den Hintergrund rücken.

Neuer Name, neues Logo

Die Umstellung des Kammernamens erfolgt gemeinsam mit der Implementierung des neuen Kammerlogos „KSW“. Grundlage der Umbenennung ist laut den Angaben das Wirtschaftstreuhandberufsgesetz (WTBG) 2017, das unter anderem eine wesentliche Änderung beim Berufszugang für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer gebracht hat: Erstmals wurde die Möglichkeit geschaffen, die Wirtschaftsprüfungsbefugnis zu erwerben, ohne zuvor oder gleichzeitig die Steuerberater-Fachprüfung ablegen zu müssen.

Bisher musste der Wirtschaftsprüfer auch die Steuerberater-Befugnis erwerben, selbst wenn er oder sie nicht als Steuerberater tätig war.

„Der neue Name nimmt Bezug auf die Neuausrichtung der beiden Berufsgruppen und transportiert aussagekräftiger, dass der Steuerberater der Spezialist für Steuerrecht und die Parteienvertretung ist und der Wirtschaftsprüfer sich auf Prüfungsleistungen konzentriert“, sagt Klaus Hübner, Präsident der KSW.

Von der KSW vertreten werden laut den Angaben mehr als 5.600 Steuerberater, knapp 1.900 Wirtschaftsprüfer und über 3.000 Gesellschaften. Darüber hinaus betreue man derzeit etwa 3.500 Berufsanwärter. Damit sind die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – nach den Ärzten – die zweitgrößte Gruppe der freien Berufe in Österreich.

Link: Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Nicolas Wolski wechselt von Willkie zu bpv Hügel
  2. Vorsicht, Gutscheine gefährden Ihre Geldbörse
  3. Neue Studien von EY, KPMG und A.T. Kearney
  4. Gordan Gajski Chef für Digitale Medien im Linde Verlag