Buch: Existenzgründung für die ganz Eiligen

26. Jan 2018   Business Tipps
Existenzgründung c Linde 211x300
©Linde

Gründertipps. Das Buch „Die 50 wichtigsten Fragen und Antworten“ setzt auf kurze Tipps statt viel Theorie. Jetzt ist die 3. Auflage erschienen.

Es gibt viele Ratgeber für Selbstständige – aber nur wenige, die sich kurz fassen, heißt es beim Linde Verlag: Dabei haben Existenzgründer doch wenig Zeit und wollen möglichst schnell loslegen.

Der deutsche Gründungsberater Andreas Lutz konzentriert sich daher auf die 50 wichtigsten Fragen für angehende Selbstständige, so der Verlag: Das Buch soll kurz und knapp erklären, was Gründer wirklich wissen müssen – ohne viel Theorie, dafür mit vielen Praxistipps. Um die 200 Seiten kommen trotzdem zusammen.

So behandelt Kapitel 1 („Was ist vor der Gründung zu bedenken und zu erledigen“) beispielsweise:

  • Wie finde ich eine tragfähige Geschäftsidee? (Ideenfindung, Zeitpunkt,…)
  • Welche Alternativen gibt es (z.B. Franchising, Betriebsübernahme,…)
  • Muss ich ein Gewerbe anmelden oder bin ich Freiberufler?

Das Buch ist jetzt in der 3. Auflage erschienen; die Tipps zu den formalen Rahmenbedingungen betreffen allerdings – dies nur als Tipp für österreichische und Schweizer Gründer – das Rechtsgebiet Deutschland.

Die Autoren

  • Autor Dr. Andreas Lutz ist Vorstand des Verbands der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) und Berater.
  • Dipl.-Ök.(univ.) Monika Schuch ist Diplom-Ökonomin und arbeitet als Journalistin und Produktmanagerin für Wirtschaftspublikationen.

Link: Linde Verlag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Wenn Vertragspartner brav sind: Buch zu Treuepflichten
  2. Stefan Schuppert ist Deutschland-Chef bei Hogan Lovells
  3. Legal Tech: Die Rechtsgrundlagen in Österreich
  4. Geldhäuser wollen Open Banking mit Fintechs, so DLA Piper