Wolf Theiss holt Umweltrechtler Stefan Lampert

23. Feb 2018   Personalia Recht
Stefan Lampert Credit Roland Unger Wolf Theiss
Stefan Lampert ©Roland Unger / Wolf Theiss

Wien/Bregenz. Der Vorarlberger Umwelt- und Baurechtsspezialist Stefan Lampert (28) wechselt von KWR zu Wolf Theiss: Er hat im Streit um die 3. Piste am Flughafen Wien mitgemischt und soll u.a. in Westösterreich ausbauen helfen.

Österreichs größte Anwaltssozietät Wolf Theiss baue damit das Beratungsangebot der Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht weiter aus, heißt es.

Ausbau mit Wolfram Schachinger

Der Zugang von Rechtsanwalt Lampert im Februar 2018 stelle eine weitere Verstärkung der aufstrebenden Umweltrechtspraxis dar. Lampert soll diesen Bereich gemeinsam mit dem langjährigen Wolf Theiss-Anwalt und Umweltrechtsexperten Wolfram Schachinger ausbauen und auch die geographische Erweiterung in die westlichen Bundesländer vorantreiben, heißt es.

Lampert ist auf die Begleitung von Verfahren nach dem Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz spezialisiert, mit einem Schwerpunkt auf alternative Energien sowie öffentliches Baurecht und Raumordnungsrecht.

Der Verfechter der 3. Piste

So war Lampert im Team von KWR beim Streit um die 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat im Einsatz: Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat bekanntlich 2017 das Bauverbot für die 3. Piste aufgehoben.

Bei KWR berieten em. O. Univ. Prof. Bernhard Raschauer (Of Counsel) und Stefan Lampert die Flughafen Wien AG. In dem Verfahren waren – auf Seiten der Befürworter wie Gegner – noch zahlreiche weitere Juristen aktiv.

Sein Doktorratsstudium hat der gebürtige Vorarlberger laut den Angaben an der Universität Innsbruck absolviert. Seit 2016 ist Lampert Lehrbeauftragter für Öffentliches Recht an der Fachhochschule der Wirtschaftskammer Wien.

Darüber hinaus ist er Vortragender bei der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie bei der Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft (ARS).

Das Statement

„Herr Lampert bringt neben seiner Expertise im Bau- und Raumordnungsrecht vor allem auch erhebliche praktische Erfahrung in UVP-Verfahren insbesondere im Bereich Windkraft und Straßen mit. Wir freuen uns, mit ihm einen ausgewiesenen Umwelt- und Energierechtsexperten als Senior Associate in unserem Team willkommen zu heißen, der einen für uns strategisch sehr wichtigen Bereich gemeinsam mit Wolfram Schachinger weiter ausbauen soll“, so Kurt Retter, Partner & Leiter der Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht.

Link: Wolf Theiss

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Neues für den Standort und die Wirtschaftskammer
  2. Weiterhin Kritik am neuen Standort-Gesetz
  3. Neues rund um Nachhaltigkeit, Abfall und Recht
  4. Neue Chefs bei Arval, Uniqa Tirol und T-Systems-Tochter SDS