Cornelia Koller neue Präsidentin der Staatsanwälte

09. Mrz 2018   Personalia Recht Veranstaltung
Christian Hubmer Cornelia Koller Bernd Ziska Martin Ulrich Credit Staatsanwälte
Christian Hubmer, Cornelia Koller, Bernd Ziska, Martin Ulrich ©Staatsanwälte

Graz / Wien. Cornelia Koller wurde am 7. März 2018 an die Spitze der Standesvertretung der Staatsanwälte gewählt. Vorgänger Gerhard Jarosch geht zu Eurojust nach Den Haag.

Damit sei nach der Richterschaft nunmehr auch die Standesvertretung der Staatsanwälte in weiblicher Hand.

Neues Präsidium

Bei der Neuwahl des Präsidiums der Vereinigung Österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte am 7. März 2018 in Wien trat EStA Mag. Gerhard Jarosch mit 1. Jänner 2018 die Funktion des Nationalen Mitglieds für Österreich bei Eurojust in Den Haag an und legte aufgrund dessen zeitgleich seine Funktion als Präsident der Vereinigung Österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte zurück, heißt es dazu.

Die Vereinigung danke Jarosch herzlich für seinen langjährigen unermüdlichen Einsatz im Dienste der Standesvertretung und wünsche ihm viel Erfolg und Freude für die neue berufliche Herausforderung.

Von der aufgrund dieses Ausscheidens einberufenen außerordentlichen Hauptversammlung wurde

  • die bisherige Vizepräsidentin GL Mag. Cornelia Koller (StA Graz) zur Präsidentin der Vereinigung Österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte gewählt,
  • GA Dr. Martin Ulrich und EStA Mag. Bernd Ziska (StA Wien) zu Vizepräsidenten neu gekürt und
  • GL Dr. Christian Hubmer (StA Wels) als bereits amtierender Vizepräsident in dieser Position bestätigt.

Link: StA Graz

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Staatsanwälte zu Cyber-Mobbing und Hackerangriffen
  2. Österreichs Staatsanwälte tagen in Tirol
  3. Neues vom OLG Wien und Staatsanwälte-Tagung
  4. Neues Buch: Das Recht der Staatsanwälte