Buch zum Dreiländerforum Strafverteidigung

Strafverteidiger. Der Tagungsband „Strafverteidigung im Kreuzfeuer“ widmet sich dem Thema aus Sicht der Profis bei einer internationalen Veranstaltung.

Dabei geht es konkret um das 7. Dreiländerforum Strafverteidigung in Basel (9./10. Juni 2017).

In den Beiträgen werde das Generalthema der Strafverfolgung von Strafverteidigung aufgegriffen und zu den Themen Geldwäsche, Normenkontrolle und Privatsachverständige entsprechend vertieft, heißt es beim Verlag NWV.

Die Themen

Dabei gehe es um unterschiedliche Problemkreise sowie Gefahren und Risiken defizitärer Verfahrensführung aus normativer und praxisorientierter Perspektive.

Herausgeber sind die diversen Interessensvertretungen:

  • Vereinigung Österreichischer
    StrafverteidigerInnen (Ö)
  • Vereinigung Liechtensteinischer Strafverteidiger (Li)
  • Forum Strafverteidigung (CH)
  • Initiative Bayerischer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V. (D)
  • Vereinigung Baden-Württembergischer Strafverteidiger e.V. (D)

Link: NWV

    Weitere Meldungen:

  1. Buch: Finanzmarkt-Geldwäschegesetz in der Praxis
  2. 100 Jahre Bundesverfassung: Der neue Lesestoff
  3. Die Regeln für die Religion am Arbeitsplatz
  4. Ein Buch gegen den digitalen Stress