Stipendium der Notare für Vermögensplanungs-Master

12. Jun 2018   Bildung & Uni Recht

Wien. Für das Masterprogramm „Familienunternehmen und Vermögensplanung“ der Uni Wien gibt es jetzt ein Leistungsstipendium der Österreichischen Notariatsakademie.

Das postgraduale Masterprogramm „Familienunternehmen und Vermögensplanung (LL.M.)“ wird erstmals ab Oktober 2018 an der Universität Wien angeboten und steht unter der fachlichen Leitung von Univ.-Prof. Martin Schauer. Es soll JuristInnen die Möglichkeit einer vertiefenden Weiterbildung und Spezialisierung am Schnittpunkt von Unternehmen, Familie und Private Wealth Management bieten.

Für die Nachfolgeplanung

Die Notariatsakademie vergibt ein Leistungsstipendium zur Absolvierung des Universitätslehrgangs. Denn nicht nur machen kleine und mittlere Unternehmen – typischerweise in Familienbesitz – den Löwenanteil aller österreichischen Betreibe aus, die Notare verweisen auch auf Studien, wonach im Zeitraum zwischen 2014 und 2023 in rund 45.700 kleinen und mittleren Betrieben Unternehmensübergaben anstehen.

Fragen der Strukturierung von Eigentums- und Unternehmensverhältnissen sowie der Nachfolgeplanung gewinnen daher an Bedeutung, heißt es. Damit einher gehen sowohl bei der familieninternen, als auch –externen Nachfolgeplanung komplexe rechtliche Aspekte.

Link: Uni Wien

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Das Älterwerden managen als Master-Lehrgang
  2. Wien Holding: Kurt Gollowitzer wird neuer Geschäftsführer
  3. 400 Millionen Euro für Ausbau der Seestadt Aspern
  4. Donau-Uni: Neuer Lehrgang Insurance Management MBA