Finanzierungsrunde für TourRadar: Schönherr hilft

11. Jul 2018   Recht Tech
Thomas Kulnigg Credit Detailsinn Schönherr
Thomas Kulnigg ©Detailsinn / Schönherr

Wien. Ein Schönherr-Team um Thomas Kulnigg hat Endeit Capital bei einer 50 Mio. Euro-Finanzierungsrunde für TourRadar beraten.

Bei der Finanzierungsrunde der Serie C über EUR 50 Mio. für die österreichische Reisebuchungsplattform TourRadar handelt es sich um die größte bekannte Investition in ein heimisches Start-ups im laufenden Jahr 2018 und um die dritthöchste Beteiligung an einem österreichischen Technologieunternehmen seit 2015, so die Kanzlei.

„Bei der bisher größten, heimischen Start-Up Investition in diesem Jahr dabei gewesen zu sein, ist ein echtes Highlight für uns“, so Schönherr Corporate/M&A-Partner Kulnigg.

Die Serie C-Finanzierung wurde vom US-amerikanischen Investor TCV unter Beteiligung der bestehenden Investoren Endeit Capital, Cherry Ventures, Hoxton Ventures und Speedinvest durchgeführt.

Die niederländische Endeit Capital wurde durch den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an der österreichischen Gesellschaft im Jahr 2017 zum Hauptinvestor von TourRadar.

Das Team

Das Schönherr-Team, das Endeit Capital bei der Serie C-Finanzierung beraten hat, bestand aus Thomas Kulnigg (Partner; Corporate/M&A), Sascha Smets (Rechtsanwaltsanwärter; Corporate/M&A) und Teresa Waidmann (Rechtsanwaltsanwärterin; Labour & Employment).

Link: Schönherr

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Geldhäuser wollen Open Banking mit Fintechs, so DLA Piper
  2. Beraterplattform Klaiton geht an Haufe mit Baker
  3. Herbst Kinsky berät GoStudent bei Finanzierungsrunde
  4. Digitalisierung der Banken auf dem Prüfstand