CA Immo holt sich frisches Geld mit Wolf Theiss, CHSH

13. Sep 2018   Finanz Recht

Wien. Die CA Immo gibt eine neue Unternehmensanleihe heraus. Es beraten CHSH, Wolf Theiss, KPMG und EY.

Konkret will die börsenotierte CA Immobilien Anlagen AG eine fix verzinsliche Unternehmensanleihe mit einem Sub-Benchmark Volumen (unter EUR 300 Mio.) und einer Laufzeit von 7,5 Jahren begeben.

Als Joint-Lead Manager und Bookrunner wurden von ihr die Raiffeisen Bank International AG und die UniCredit Bank Austria AG mandatiert.

Man beabsichtige, den Emissionserlös für weiteres Wachstum und die Optimierung bestehender Finanzierungen sowie sonstige allgemeine Unternehmenszwecke heranzuziehen. Dabei seien die Emissionserlöse großteils für die Finanzierung und Refinanzierung von Immobilien einschließlich von jüngsten und zukünftigen Akquisitionen und zukünftigen Projekten vorgemerkt, so die CA Immo.

Die Berater

Bei der Emission lässt sich die CA Immo von Wirtschaftskanzlei CHSH beraten. Als Prüfer sind KPMG Austria sowie EY (Ernst & Young) im Einsatz.

Die Emissionsbanken (Joint Lead Managers) haben Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss zur Seite: Im Team von Partner Alexander Haas sind auch Associate Nikolaus Dinhof und Counsel Matthias Schimka.

Link: CHSH

Link: Wolf Theiss

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. RLB Vorarlberg holt sich 500 Mio. Euro mit Wolf Theiss
  2. Immo-Anleihen: Bis 12% Zinsen, Kapital oft gering, so FMA
  3. Handbuch zum neuen Grundbuch
  4. Immobilienkennzahlen: Aktualisierte Auflage

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.