05. Okt 2018   Business Personalia Recht

Kanzlei Kunz Schima Wallentin hat sich aufgespalten

Peter Kunz KSW Credit KSW 300x200
Peter Kunz ©KSW

Wien. Wirtschaftskanzlei Kunz Schima Wallentin hat sich gespalten: Kunz Wallentin heißen nun die einen, Schima Mayer Starlinger die anderen.

Die seit 1994 bestehende Kanzlei Kunz Schima Wallentin Rechtsanwälte GmbH wurde am 30. September 2018 rückwirkend zum 31. Dezember 2017 aufgespalten und mittlerweile im Firmenbuch gelöscht, teilen die voneinander geschiedenen Partner der Sozietät mit.

Die neue Konstellation

Die Trennung war erwartet und bereits vor einigen Monaten angekündigt worden. Man habe zwar als Wirtschaftskanzlei bedeutende Unternehmen beraten, sei aber selbst zu wenig integriert gewesen und wolle daher nach fast 25 Jahren wieder getrennte Wege gehen, hielt Gründungspartner Kunz öffentlich fest.

Nun ist die Trennung also vollzogen. Die neue Aufstellung sieht so aus:

  • Die Partner Peter Kunz, Thomas Wallentin, Eberhard Wallentin, Daniel Liemberger und Thomas Seeber verbleiben in einem gemeinsamen und unter „Kunz Wallentin Rechtsanwälte GmbH“ firmierenden Unternehmen an der bisherigen Adresse in der Porzellangasse.
  • Die Partner Georg Schima und Birgit Vogt-Majarek schließen sich mit Thomas Starlinger und Christian Mayer zusammen und werden künftig als „Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte GmbH“ auftreten. Neue Räumlichkeiten am Business-Standort „Viertel Zwei“ – direkt neben dem WU Campus – wurden bereits bezogen.

Die offiziellen Kontaktadressen lauten ab sofort:

  • Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte GmbH; Trabrennstraße 2B, 1020 Wien (T: +43 1 383 60 – 0)
  • Kunz Wallentin Rechtsanwälte GmbH; Porzellangasse 4, 1090 Wien (T: +43 1 313 66 – 0)

Link: Kunz Wallentin Rechtsanwälte

Link: Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Die Anwälte hinter dem CVA von Steinhoff
  2. Wolfgang Eigner Immo-Anwalt bei Baker und weitere News
  3. Ex-Baker-Anwälte jetzt offiziell unter KPMG-Flagge
  4. CMS berät bei Ölquellen-Kauf und weitere Deals