Bayerns schnellster Kleiner – der neue BMW X2 M35i

11. Okt 2018   Motor
X2 M35i Credit BMW 300x200
X2 M35i ©BMW

Kompakt-SUV mit 306 PS. Das neue Sports-Activity-Coupé von BMW glänzt mit scharfem Design, hat dafür aber nur einen Reihenvierzylindermotor (R4), beklagen Technik-Puristen.

Was kann der sportliche Münchner wirklich? Das Design ist natürlich Geschmackssache, aber man muss sagen, dass auch schon der Look des normalen X2 etwas von den typischen BMW X-Modellen abweicht. So wie der Motor. In vielen BMW-Modellen findet man z.B. einen R6-Motor mit 3l Hubraum (natürlich je nach Variante anders). Der neue X2 M35i kann dagegen nur vier Zylinder aufbieten.

Tempo kostet Treibstoff

Allerdings kann man sich nicht wirklich über die Leistung beklagen, denn der 2l-Motor im X2 M35i hat ganze 306 PS (225 kW) – es ist der stärkste R4 von BMW. Damit beschleunigt BMWs freches, kleines SUV laut Werksangaben in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Verbrauch liegt bei dem Benziner dabei übrigens zwischen 8,1 und 8,4 l pro 100 km nach üblichen Meßmethoden.

Zum Vergleich: Beim normalen X2 18i (140 PS Leistung) liegt der angegebene Verbrauch bei 5,6 bis 5,8 Liter. Die riesige Leistung unter der Motorhaube hat also ihren Preis in Form von Mehrverbrauch und -abgasen. Wer den Wagen in die Garage stellen will, muss sich übrigens noch ein wenig gedulden: Zu kaufen gibt es den neuen M35i erst ab Frühjahr 2019.

Link: BMW

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Flaggschiff aus Bayern: Was der neue BMW X7 kann
  2. Autonomes Fahren: WKÖ beäugt Schweizer Offensive
  3. VW bindet seine Händler straffer ins Netzwerk
  4. BMW enthüllt den neuen 3er: Die Wende für die Bayern?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.