Rankings: Baker McKenzie punktet mit Innovation, Marke

11. Okt 2018   Recht Veranstaltung

London. Baker McKenzie hat einen „Innovative Lawyer Award” der Financial Times gewonnen. Fast noch froher dürfte eine aktuelles Ranking der Marken-Stärke machen.

Konkret hat Wirtschaftskanzlei Baker McKenzie bei den „European Innovative Lawyer Awards 2018“ der Financial Times die Auszeichnung in der Kategorie „Neue Produkte und Dienstleistungen“ gewonnen. Bei der Verleihung am Abend des 4. Oktober 2018 im Natural History Museum in London wurde die Kanzlei für das von ihr entwickelte Produkt „Compliance Cockpit“ ausgezeichnet.

Mit der Compliance im Cockpit

Dabei handelt es sich um ein Instrument zur Risikoanalyse und Risikoüberwachung, das von den deutsch-österreichischen Büros von Baker McKenzie entwickelt wurde, darunter auch Wien.

Mithilfe des Compliance Cockpits könne ein Unternehmen alle relevanten Informationen über den Status des Compliance-Programms und die Risikoexposition eines Unternehmens aus mehreren Quellen sammeln und anhand von vordefinierten Algorithmen analysieren. Die Auswertungen werden in einem interaktiven Dashboard präsentiert, um der Compliance-Abteilung und der Geschäftsführung eine bessere Risikosteuerung zu ermöglichen.

Im Rahmen der Awards wurde Baker McKenzie unter die Top 15 der innovativsten Kanzleien in Europa gewählt und für seine vorausschauende Arbeit für ihre Mandanten in drei Kategorien – Business of Law, Legal Expertise und Social Responsibility – ausgezeichnet, freut sich die Kanzlei.

Kanzlei mit der weltweit stärksten Marke

Ebenfalls sehr erfreut zeigt man sich über das Abschneiden im „Acritas Global Elite Law Firm Brand Index 2018“. Bei diesem jährlichen Ranking der Markenstärke von Anwaltskanzleien erhielt Baker McKenzie eine Gesamtpunktzahl von 100, womit man 51 Punkte vor der zweitplatzierten Kanzlei liege, Clifford Chance.

Baker McKenzie stehe auch bei allen drei Markenkennzahlen, die den Index ausmachen, an erster Stelle: Bekanntheit, Beliebtheit sowie Berücksichtigung bei grenzüberschreitenden Deals und Verfahren. Die Rangliste basiert laut den Angaben auf Antworten von 1.600 Rechtsabteilungsleitern in multinationalen Konzernen mit Umsätzen von mehr als einer Milliarde US-Dollar.

Lisa Hart Shepherd, CEO von Acritas: „Die Dominanz der Kanzlei Baker McKenzie beruht auf ihrer großen Präsenz und der Anerkennung der Kunden für ihre Innovationsbestrebungen. Im dritten Jahr in Folge ist das Unternehmen doppelt so stark wie die Nummer zwei.“

Link: Baker McKenzie

Link: Clifford Chance

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. OGH fällt DSGVO-Urteil gegen simpliTV, so VKI
  2. Manz: Mit Norma und Norman ziehen neue Zeiten ein
  3. VKI klagt Innocent: Vor Gericht nicht unschuldig
  4. ING-DiBa Austria ist gestrichen: Jetzt heißt es ING

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.