17. Okt 2018   Business Finanz Personalia Recht

Birgit Eder wird neue Chefin von ARAG Österreich

Birgit Eder Credit ARAG SE 300x200
Birgit Eder ©ARAG SE

Wien. Birgit Eder (44) wurde vom Rechtsschutzversicherer ARAG zur neuen Österreich-Chefin ernannt. Sie folgt auf Matthias Effinger.

Konkret wurde Eder vom Vorstand der deutschen ARAG SE zur Niederlassungsleiterin der „ARAG SE – Direktion für Österreich“ mit Sitz in Wien ernannt. Die gerade erfolgte Ernennung steht – wie bei Führungspositionen in der Finanzbranche üblich – noch unter dem Zustimmungsvorbehalt der deutschen Finanzaufsicht BaFin.

Der Werdegang

Ab 1. April 2019 soll Eder auf Effinger folgen, der zeitgleich in den Vorstand der in München ansässigen ARAG Krankenversicherungs-AG wechselt.

Seit 2015 leitet Birgit Eder den Bereich Versicherungstechnik und ist seit 2016 zudem Mitglied des Management Board der ARAG Österreich, wo sie 2012 ihre Tätigkeit als Partnermanagerin des ARAG Anwaltsnetzwerkes aufgenommen habe.

Zuvor war die Juristin neun Jahre als Referentin im Leistungsbereich eines österreichischen Versicherungsunternehmens beschäftigt.

„In den vergangenen drei Jahren hat Frau Eder als Bereichsleiterin Versicherungstechnik viele neue Akzente gesetzt und positive Veränderungen auf den Weg gebracht“, so Paul-Otto Faßbender, Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär des ARAG Konzerns: „Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Eder als Niederlassungsleiterin gewinnen konnten und sind davon überzeugt, dass sie den eingeschlagenen Erfolgskurs der ARAG Österreich fortsetzen wird.“

ARAG Österreich hat vor einigen Jahren nach schwachen Zahlen unter dem bisherigen Chef Effinger einen auf Vertrieb(-spartner) fokussierten neuen Kurs eingeschlagen und zuletzt wieder deutliche Zuwächse gemeldet.

Link: ARAG

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. D.A.S.: Ab welchem Alter Facebook genutzt werden darf
  2. EY lobt Österreichs Versicherer bei Solvency II
  3. ARAG-Chefin Eder: „Gehen gerne mutig neue Wege“
  4. Rechtliche Fallstricke beim Sommerfest: D.A.S. warnt