Versicherungsrecht: Neue Zeitschift ZVers von Linde

©Linde

Wien. Zum Start beschäftigt sich die neue „ZVers – Zeitschrift für Versicherungsrecht“- mit der Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie in Österreich.

Am 23. Oktober 2018 stellte der Linde Verlag in den Räumlichkeiten von Wirtschaftskanzlei Dorda seine neue Fachzeitschrift für Versicherungsrecht „ZVers“ vor. Mit dabei hatten die Linde-Repräsentanten eine Vorab-Ausgabe zum Thema Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in Österreich.

Auf dem Bild: Prof. Dr. Oliver Brand, LL.M.; Dr. Roman Krammer, LL.M.; MMag. Dr. Felix Hörlsberger; Dr. Julia Baier; Prof. Mag. Erwin Gisch, MBA; Mag. Stefan Menhofer, MMag. Dr. Martin Ramharter, Mag. Dr. Walter Kath, Mag. Klaus Kornherr, Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber

Die neue Zeitschrift ZVers

„Mit unserer neuesten Fachzeitschrift wollen wir eine Lücke am heimischen Markt zum Thema Versicherungsrecht schließen“, so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags, beim Launch des neuen Zeitschriften-Projekts.

Die ZVers ist als Tool für eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Versicherungsrecht gedacht: Praxiswissen und wissenschaftliche Grundlagen werden verzahnt, versicherungs-, steuer-, aufsichts- und vorsorgerechtliche Themen sollen praxisnah aufbereitet werden, so Kornherr.

©Linde

Den Auftakt zur neuen Fachzeitschrift macht eine Spezialausgabe, die der Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (Insurance Distribution Directive – IDD) gewidmet ist. Das Herausgeberteam Prof. Mag. Erwin Gisch, MBA, Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber, MMag. Dr. Felix Hörlsberger, Mag. Dr. Walter Kath und MMag. Dr. Martin Ramharter gewähre darin einen rechtsvergleichenden Blick auf die deutsche Umsetzung dieser Richtlinie. Außerdem werden zentrale Anwendungsfragen geklärt und die Umsetzung der Richtlinie in Österreich näher betrachtet.

Die Zukunft des Versicherungsvertriebs

Rund 90 Gäste aus Versicherungswesen, Finanz und Justiz verfolgten an dem Abend dann den Vortrag von Univ.-Prof. Oliver Brand von der Universität Mannheim zur Zukunft des Versicherungsvertriebs.

Das Thema wird laut Verlag auch in der offiziellen ersten Ausgabe der ZVers Anfang 2019 Platz finden: Ab Jänner 2019 soll die ZVers im zweimonatlichen Rhythmus erscheinen und über alle wichtigen Bereiche des Versicherungsrechts berichten.

Dazu gehören Fachbeiträgen, kurze News-Updates, Praxisinformationen, Muster und Checklisten. Ein Fokus liege auch auf der lückenlosen Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung (OGH, VwGH, EuGH) samt Anmerkungen. Erstmalig in Österreich werde auch eine Auswahl von Fällen der Rechtsservice- und Schlichtungsstelle (RSS) des Fachverbands der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten miteinbezogen.

Die Redaktion der ZVers wird Dr. Julia Baier (Universität Salzburg) übernehmen. Die Zeitschrift wird ab dem Erscheinen auch in Lindeonline verfügbar sein.

Link: Linde Verlag (ZVers)

    Weitere Meldungen:

  1. Wirtschaftskanzlei CMS launcht eigene Insurance-App
  2. Kremser Versicherungsforum: Haftung, Vertrieb & Co
  3. Datenschutz-Jahrestagung 2020 startet am 24.11.
  4. Preis für Corona-Engagement: LexisNexis-Chefin Mortimore