05. Nov 2018   Business Finanz Personalia

Neue Chefs bei Arval, Uniqa Tirol und T-Systems-Tochter SDS

Kálmán Tekse ©Arval / L. Schedl

Finanzbranche. Niv Graf wechselt von der Ersten zu SDS. Manfred Miglar wird Uniqa-Statthalter in Tirol. Und Kálmàn Tekse leitet Arval Österreich.

Neues aus dem Management von SDS Software Daten Service, einem führenden Marktführer bei Lösungen für Financial Market Operations in der DACH-Region: SDS, eine Tochter von T-Systems International hat nun Niv Graf als Bereichsleiter Service Delivery Management International an Bord geholt. Er verfüge über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Steuerung von Projekten innerhalb und außerhalb des Banken- und IT-Umfelds und war zuletzt in der Erste Group als Abteilungsleiter tätig.

In seiner neuen Funktion werde Graf sowohl für das Produktmanagement, als
auch für das Release- und Project Management verantwortlich zeichnen. „Sein Fokus wird auf der Stärkung der Innovationskraft, Adaption und dem Ausbau des SDS Portfolios sowie auf dem stetigen Ausbau unserer anerkannt hohen Servicequalität liegen“, so Ernst Kendlbacher, SDS Managing Director.

Manfred Miglar wird Uniqa Landesdirektor in Tirol

Raiffeisen-Banker Manfred Miglar (45) übernimmt im ersten Quartal 2019 die Leitung der Uniqa Landesdirektion Tirol. Derzeit wird sie interimistisch von Markus Stadelmann in Doppelfunktion mit der Landesdirektion Vorarlberg geleitet. Miglar verantwortet in der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG das strategische Geschäftsfeld Privat- und Geschäftskunden mit rund 60.000 Kunden. Die Uniqa zählt zur Raiffeisen-Finanzgruppe.

Für den neuen Landeschef in Tirol sind Risiko- und Altersvorsorge schon jetzt zentrale Kundenbedarfsfelder, Versicherungen gehören daher zum täglichen Geschäft, heißt es. „Mit seiner umfangreichen Erfahrung bringt er auch fachlich die besten Voraussetzungen mit. Mit ihm werden wir unsere starke Position in Tirol weiter ausbauen“, so Peter Humer, Vertriebsvorstand von Uniqa Österreich. „Ich komme aus einer klassischen Universalbank und wechsle zu einem Produktspezialisten. Künftig kann ich meine ganze Aufmerksamkeit und Energie auf eine Sparte fokussieren“, wird Miglar zitiert.

Manfred Miglar ©Fotodesign Bianca Wagner

Der gebürtige Osttiroler hat berufsbegleitend am Management Center Innsbruck studiert und Management-Lehrgänge bei Raiffeisen absolviert. Als Vortragender unterrichtet er am Raiffeisen-Campus zu den Themen Strategie und Vertrieb

Uniqa Tirol ist mit einem Marktanteil von 28% laut den Angaben Marktführer in ihrem Bundesland. Zum Halbjahr 2018 lag das verrechnete Prämienvolumen bei 204 Millionen Euro. Aufgeteilt nach Sparten entfielen davon 47 Prozent auf die Schaden- und Unfallversicherung, 29 Prozent auf die Krankenversicherung und 24 Prozent auf die Lebensversicherung.

Kálmàn Tekse ist neuer General Manager von Arval Österreich

Kálmán Tekse (50) ist seit Oktober 2018 neuer General Manager des Full-Service-Leasing Spezialisten Arval Österreich. Er blicke auf 14 Jahre Erfahrung als General Manager von Arval Hungary zurück. Davor verantwortete Tekse die Geschäfte eines führenden französischen Hotel- und Servicemanagement Konzerns in Ungarn und Polen und leitete Controlling, Einkauf sowie IT eines globalen Energiedienstleisters in Ungarn.

„Mit dem Know-how aus über 1 Million Leasingfahrzeugen weltweit setzt Arval auf innovative, maßgeschneiderte Mobilitätslösungen für seine Kunden“, so Tekse. „Als Branchenführer bei digitalen Produkten und Services im Flottenmanagement ist Arval in den letzten Jahren stark gewachsen. Diesen Kurs wollen wir erfolgreich fortsetzen.“

Tekse hat einen MBA an der Universität von Pécs (Ungarn) und einen Post-graduate Lehrgang am École des Ponts et Chaussées absolviert. Arval wurde 1989 als 100%ige Tochter von BNP Paribas gegründet und hat sich auf Full-Service-Leasing spezialisiert, Flottenmanagement u.a.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Wenn Mensch & Maschine arbeiten: Neuer Kongress
  3. Alternative Aufsichtsräte dringend gesucht, so EY
  4. Merkur Versicherung steigt bei Benu ein mit Dorda