Neues Buch: Persönliche Haftung für Chefs

28. Nov 2018   Bildung & Uni Business Recht
Persönliche Haftung c Linde 207x300
©Linde

Wien. Von den Aufgaben der Organe über Risikoanalyse bis Managerhaftung aus Versicherungssicht geht es in der Neuerscheinung.

„Persönliche Haftung der Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte“ soll laut Linde Verlag einen kompakten und praxisorientierten Überblick zum Haftungspotenzial bieten – und natürlich Absicherungsmöglichkeiten von Organverantwortlichen.

Behandelt werden demnach u.a. die Aufgaben der Organe und die entsprechenden Risikobereiche, die Risikoanalyse, die zivil-, arbeits- und strafrechtliche Haftung, sowie Sondersituationen wie Unternehmenskrisen. Auch Managerhaftung im Rechnungswesen und aus Sicht der Versicherung wird betrachtet.

Die neuen Themenbereiche

Die 2. Auflage wurde u.a. um neue gerichtliche Entscheidungen, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz (WiEReG) aktualisiert.

Die Autoren sind:

  • Mag. Peter Ertl (Wirtschaftsprüfer und Partner der KPMG Austria)
  • Dr. Roland Gerlach, LLM (LSE), u.a. auf Arbeitsrecht spezialisierter Anwalt und Gründer der Kanzlei Gerlach Rechtsanwälte, Wien
  • Dr. Norbert Griesmayr  (Manager mit langjähriger Berufserfahrung in Führungspositionen und Aufsichtsräten, zuletzt als Vorstandsvorsitzender der VAV)
  • Dr. Georg Muhri (Partner der Muhri & Werschitz Partnerschaft von Rechtsanwälten GmbH sowie Gesellschafter-Geschäftsführer der CGO Masseverwaltungsgesellschaft mbH)

Link: Linde Verlag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Ein Ratgeber für Steuerberater im Katastrophen-Modus
  2. Das neue Aktienrecht: Band 2 des Manz-Kommentars
  3. Digitale Geschäftsmodelle brauchen andere Steuerung
  4. Bibel für reuige Steuersünder: Handbuch Selbstanzeige