Konferenz mit CHSH, GCM Parker: Von Big Data bis Dawn Raid

06. Dez 2018   Recht Veranstaltung
Kofler Senoner Wolf Posch Kocsis Credit CHSH 300x200
Kofler-Senoner, Wolf-Posch, Kocsis ©CHSH

Prag. Wirtschaftskanzlei CHSH und GCM Parker luden Anfang Dezember 2018 zur Konferenz „Anti-Trust & Competition Compliance in CEE“ in Prag.

Von 3. bis 4. Dezember 2018 fand in Prag die von CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati gesponserte Konferenz „Anti-Trust & Competition Compliance in CEE“ statt. Die Konferenz war die vierte in Folge und stand im Zeichen von kartellrechtlichen Compliance-Systemen, Digitalisierung – Big Data and Competition, Dawn Raids und aktuellen kartellrechtlichen Entwicklungen mit Schwerpunkt CEE, so die Veranstalter.

Die Themen

Den Vorsitz der Konferenz hatte Ondrej Dostal (Compliance Officer, ČEZ). CHSH-Partnerin Anna Wolf-Posch sprach zum Thema „Big Data and Competition“. Bernhard Kofler-Senoner, Leiter der Kartellrechtspraxisgruppe der Kanzlei, war Chair der Podiumsdiskussion zu „Merger Control in the EU“.

CHSH Ungarn-Rechtsanwalt Márton Kocsis diskutierte im Anschluß „Employee Training and Internal Procedures for Dawn Raid Preparations“. Ein weiterer Hauptredner bei der diesjährigen Konferenz war u.a. András Tóth, Vizepräsident der ungarischen Wettbewerbsbehörde.

Zu den Teilnehmern zählten Unternehmensvertreter, Repräsentanten nationaler Wettbewerbsbehörden, ökonomische Berater und Rechtsanwälte aus den CHSH-Büros in Österreich, Ungarn, Rumänien, der Slowakei, Bulgarien, Weißrussland und der Tschechischen Republik.

Link: CHSH

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. 41. Competition Talk der BWB vor Weihnachten
  2. Handel ruft zum Aufstand gegen Feudalherr Amazon
  3. Stärke für Unternehmen auf großen Plattformen
  4. Betriebsgeheimnisse: Wolf Theiss erklärt die neuen Regeln

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.