Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Personalia, Recht

Andrea Gritsch erste Frau im Wolf Theiss-Management

Wolf, Gritsch, Oberzaucher, Schneider ©Wolf Theiss

Law Firms. Andrea Gritsch (37), Sebastian Oberzaucher (40) und Claus Schneider (46) sind die neue Generation im Management Board von Wolf Theiss.

Von der Partnerschaft am 7. 12. 2018 wieder ins Board gewählt wurde Namenspartner Richard Wolf (56), wie die Kanzlei mitteilt. Das neue Managementteam übernehme gemeinsam für vier Jahre die Leitung von Wolf Theiss als führender zentral-, ost- und südosteuropäischen Anwaltssozietät – unter dem Motto „Diversity and Excellence“.

Die nächste Generation am Steuer

„Mit dieser Wahl ebnen unsere Partner und Partnerinnen den Weg für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Sozietät“, so Andrea Gritsch und Claus Schneider in einem gemeinsamen Statement: „Wir bilden damit in unserem Management die Arbeits- und Lebensrealität unserer Mandanten und Mitarbeiter ab.“

Die drei neuen Board-Mitglieder:

  • Andrea Gritsch ist Spezialistin für den internationalen Finanzdienstleistungssektor und die erste Frau im Management Board von Wolf Theiss. Im Mai 2019 erwartet sie ihr zweites Kind. Ihr Beratungsspektrum umfasse grenzüberschreitende Mandate insbesondere in den Bereichen M&A, Finanzierungen, Aufsichtsrecht und Restrukturierungen. So beriet sie heuer etwa TCV als Leadinvestor beim Wiener Start-up Tourradar.
  • Claus Schneider ist Partner der Praxisgruppe Banking und Finance und Spezialist für Bank- und Kapitalmarktrecht; er berate laufend in- und ausländische Mandanten bei innovativen und komplexen Kapitalmarkttransaktionen in Österreich und Zentral- und Südosteuropa. Schneider leitete vor kurzem das Beratungsteam bei der ersten volldigitalen Emission eines Schuldscheindarlehens per Blockchain-Plattform (von Asfinag bzw. Erste Group).
  • Sebastian Oberzaucher ist Co-Head des Wolf Theiss Vergaberechtsteams und deckt im neuen Management den öffentlichen Sektor ab. Sein Fokus liege in der Planung und Umsetzung komplexer Bau-, Liefer- und Dienstleistungsausschreibungen öffentlicher Auftraggeber mit Schwerpunkt in den Bereichen Infrastruktur, Verkehr, Gesundheit und IT. Er war u.a. schon für den Wiener Krankenanstaltenverbund, den Verkehrsverbund Ost-Region (VOR), die NÖ Landeskliniken-Holding, den Flughafen Wien, Johnson & Johnson sowie Porr tätig.

Dank für die Vorgänger

Richard Wolf dankt im Namen der gesamten Partnerschaft seinen bisherigen Kollegen im Managementteam: „Erik Steger und Nikolaus Paul haben unsere Sozietät seit 2010 bestimmend geprägt, sei es was die Unternehmenskultur betrifft, sei es auf unserem Weg in Zentral-, Ost- und Südosteuropa. Die vergangenen Jahre waren überaus wichtig, um unseren Erfolgskurs in einem sich rasant verändernden Markt beizubehalten.“

Steger und Paul werden sich nun wieder ihren Spezialgebieten Immobilienrecht bzw. Fonds und Finanzierungen widmen, so die Kanzlei. Auch die vier Mitglieder des neuen Managementteams werden – wie bei Wolf Theiss üblich – weiterhin in der Rechtsberatung für ihre Mandanten tätig sein, heißt es.

Link: Wolf Theiss

 

Weitere Meldungen:

  1. Weber & Co holt Martina Harrer und Anita Vukas an Bord
  2. Management Factory: Neue Partner von Alix, Iventa, Wolford
  3. Anna Gaich wird neue Partnerin bei Kanzlei ScherbaumSeebacher
  4. Cerha Hempel befördert Martin Eichinger zum neuen M&A-Partner