20. Dez 2018   Recht

Neue Deals von K.B.L. und Binder Grösswang

Wien. Kellermayr hat beim Verkauf von Reifen John an Continental geholfen. Und Binder Grösswang beriet SIX bei einer grenzüberschreitenden Ausgliederung.

Konkret hat K.B.L Kellermayr Business Law die Eigentümerfamilie der Reifen- und Autoservicekette Reifen John beim Verkauf des Unternehmens an die deutsche Continental-Gruppe beraten. Die nunmehr geschlossenen Verträge über die Akquisition durch Continental betreffen 21 Niederlassungen von Reifen John in Österreich und 11 Niederlassungen in Deutschland, heißt es dazu.

Die Unternehmen

Reifen John hat eine starke Präsenz in Bayern und ist in Österreich einer der größten Filialbetriebe im Fachhandel. Der Traditionsbetrieb beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. Die 32 Niederlassungen werden laut den Angaben unter der Marke „Reifen John“ weitergeführt und ergänzen das Werkstatt- und Reifenhandelsnetz der
Continental-Tochtergesellschaften Profi Reifen und Autoservice (Österreich) und Vergölst (Deutschland).

Umbau und Partnerschaft bei SIX

Binder Grösswang beriet SIX bei der Ausgliederung von SIX Payment Services aus der SIX Gruppe. Man half damit den Weg für die strategische Partnerschaft (Acceptance & Acquiring und internationale Kartenverarbeitung) mit Wordline zu ebnen, so die Kanzlei: Wordline ist ein europäischer Marktführer auf dem Markt für Zahlungs- und Transaktionsdienstleistungen.

Die Ausgliederung des österreichischen SIX Payment Services Business wurde im Wege einer grenzüberschreitenden Verschmelzung der österreichischen Tochtergesellschaft, SIX Payment Services (Austria) GmbH, mit der SIX Payment Services (Europe) S.A. mit Sitz in Munsbach, Luxemburg, umgesetzt.

Die Transaktion kennzeichne die erste grenzüberschreitende Verschmelzung einer Bank mit einer Nicht-Bank (Zahlungsverkehrsdienstleister) mit Sitz in Luxemburg. Das Team von Binder Grösswang stand unter der Leitung von Corporate/M&A-Partner Thomas Schirmer und Claudia Fochtmann (letztere Senior Associate).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  2. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H
  3. Aequita kauft Sparte von Saint-Gobain, Wolf Theiss hilft
  4. Joint Venture von ZETA und Bühler: Die Kanzleien