Partner-Ernennungen in deutschen Großkanzleien

04. Jan 2019   Jobs Personalia Recht
Christoff Soltau Credit CMS
Christoff Soltau ©CMS

Neu im Job. Zum Jahresstart haben CMS, Hogan Lovells, WFW sowie White & Case neue Partner ernannt oder zumindest Verstärkung an Bord geholt.

Der Jahresanfang bringt bei zahlreichen Kanzleien neue Gesichter – oder auch altbekannte in neuen Positionen. So erweitert die Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland ihre Partnerschaft zum Jahreswechsel mit drei neuen Partnern aus den Geschäftsbereichen Competition & EU, Corporate/M&A und Dispute Resolution an den Standorten Köln, Hamburg und Stuttgart.

„2018 war ein erfolgreiches Geschäftsjahr für CMS. Dazu haben auch die jetzt in die Partnerriege aufrückenden Kollegen mit großem Engagement beigetragen“, lautet das Statement von Hubertus Kolster, Managing Partner von CMS in Deutschland. Die drei Ernennungen im Detail:

  • Daniel Otte (Corporate/M&A, Köln) ist seit 2010 für CMS tätig. Er ist auf die Beratung von Unternehmern in streitigen gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen spezialisiert. Darüber hinaus stehe Otte seinen Mandanten in Fragen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung zur Seite.
  • Christoff Soltau (Competition & EU, Hamburg) ist seit 2011 für CMS tätig. Er ist auf das deutsche und europäische Kartellrecht spezialisiert. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören das Fusionskontroll- und das Kartellvertriebsrecht. Darüber hinaus berate Soltau regelmäßig im Bereich der Kartellrechts-Compliance, insbesondere bei der kartellrechtskonformen Ausgestaltung von Unternehmenskooperationen.
  • Peter Wende (Dispute Resolution, Stuttgart) ist seit 2010 für CMS tätig. Er berät in nationalen und internationalen Schiedsverfahren sowie in Auseinandersetzungen vor staatlichen deutschen Gerichten. Besondere Erfahrung habe Wende mit Streitigkeiten aus Unternehmenskaufverträgen und gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen sowie in Vorstands-, Geschäftsführer- und Organhaftungsangelegenheiten.

Insgesamt kommt CMS in Deutschland derzeit laut den Angaben auf rund 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare an acht Standorten.

WFW holt Friedrich Boemke als neuen Partner

Watson Farley & Williams (WFW) hat mit Jahresbeginn 2019 den Regulierungsspezialisten Friedrich Maximilian Boemke als neuen Partner am Standort Hamburg an Bord geholt. Davor war er als Salary Partner bei der Hamburger Kanzlei Corinius tätig.

Boemke verfüge über umfangreiche Expertise im Energierecht und öffentlichen Wirtschaftsrecht, im Planungs-, Umwelt- und Beihilferecht, bei Streitigkeiten sowie Liefer- und Handelsverträgen, jeweils mit energiewirtschaftlichem Bezug. Im Vorjahr hat WFW bereits Felix Siebler in die Regulierungspraxis geholt.

White & Case holt Counsel Schmidt von Jones Day

White & Case LLP verstärkt sich mit Sascha H. Schmidt, der mit Januar 2019 als Counsel in das Banking-Team um Partner Thomas Flatten in Frankfurt eintritt. Schmidt kommt von Jones Day, wo er zuletzt als Of Counsel tätig war. Er berate schwerpunktmäßig deutsche und internationale Finanzinvestoren, Banken und Unternehmen im Bank- und Finanzrecht.

Der Fokus seiner Tätigkeit liege hierbei auf Akquisitions- und Unternehmensfinanzierungen sowie deren Restrukturierung, sowohl bei nationalen als auch internationalen Mandaten. Dies umfasst zudem die Beratung von Arrangeuren von Konsortialkrediten sowie bei Leveraged Buy-Out-, Projekt- und Assetfinanzierungen.

Hogan Lovells bündelt die Ernennungen

Konzentriert zum Jahresstart fallen Ernennungen bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells an: Sie hat mit Anfang 2019 weltweit 30 neue Partner ernannt, davon acht in Deutschland. Daneben wurden weltweit 47 Anwälte zu Counseln befördert, neun von ihnen in Deutschland, wie es heißt.

In die Partnerschaft berufen wurden in Deutschland:

  • Daniel Dehghanian, Gesellschaftsrecht/M&A/Düsseldorf
  • Daniel Flore, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/Frankfurt
  • Martin Haase, Immobilienwirtschaftsrecht/Düsseldorf
  • Alexander Koch, Gesellschaftsrecht/Hamburg
  • Lars Mohnke, Arbeitsrecht/München
  • Stephan Neuhaus, Gewerblicher Rechtsschutz/Düsseldorf
  • Martin Pflüger, IT- und Datenschutzrecht/München
  • Christian Tinnefeld, IT- und Datenschutzrecht/Hamburg

Zu Counseln befördert wurden:

  • Tobias Ackermann, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/München
  • Markus Franken, Immobilienwirtschaftsrecht/Frankfurt
  • Anna-Katharina Friese, Gewerblicher Rechtsschutz/Hamburg
  • Lisa Hofmeister, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/Düsseldorf
  • Tobias Kahnert, Gesellschaftsrecht/München
  • Silvia Lang, Arbeitsrecht/München
  • Marlen A. Mittelstein, Gewerblicher Rechtsschutz/Hamburg
  • Nico Neukam, Steuer- und Bilanzrecht/Düsseldorf
  • Christian Ritz, Kartellrecht und Regulierung/München

Laut Deutschland-Chef Stefan Schuppert haben sie alle „in den vergangenen Jahren Herausragendes für unsere Mandanten geleistet und so unserer Unternehmen nach vorne gebracht.“

Link: CMS Deutschland

Link: Hogan Lovells

Link: WFW

Link: White & Case

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Verstärkung für Feuchtmüller und Binder Grösswang
  2. Neue TPA-Partnerin und weitere News aus den Kanzleien
  3. Andrea Gritsch erste Frau im Wolf Theiss-Management
  4. Aufmarsch der Tax-Riesen: Kerschbaum wird LeitnerLaw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.