13. Feb 2019   Recht

Deutsch-polnischer Sonnenstrom mit Hilfe von DLA Piper

Jasna Zwitter Tehovnik Credit DLA Piper
Jasna Zwitter-Tehovnik ©DLA Piper

Wien. DLA Piper hat unter Federführung von Jasna Zwitter-Tehovnik die Eiffel Investment Group bei polnischen Photovoltaik-Finanzierungen beraten.

Dabei ging es konkret um die Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen der in Deutschland ansässigen SUNfarming Gruppe in Polen. Die Zwischenfinanzierung wurde demnach binnen sechs Wochen und über den Jahreswechsel hinaus abgeschlossen und diene der deutschen SUNfarming-Gruppe zur Erweiterung ihres Portfolios an Photovoltaikanlagen in Polen.

Die Projekte

Zu den finanzierten Projekten zählen vier im Dezember 2018 in Betrieb gegangene Photovoltaik-Anlagen in Ostrołęka, drei Neubauprojekte in Łask in der Provinz Łódź und zwei weitere in der Nähe von Ząbkowice Śląskie in der Provinz Dolnośląskie. Die neuen Projekte sollen bis 30. Juni 2019 fertiggestellt werden.

“Ich freue mich über die erfolgreiche und konsequente Umsetzung des Projekts in kürzester Zeit”, so Zwitter-Tehovnik. Sie ist Partner in der Finance & Projects Praxisgruppe bei DLA Piper Wien.

Das Tempo unterstreiche die Expertise der Büros Wien und Warschau im Bereich von Projektfinanzierungen. Bei der Beratung mitgewirkt haben auch Ivan S. Maleš, Senior Associate, sowie Mariusz Hyla, Partner (DLA Piper Warschau), und Pawel Turek, Senior Associate (DLA Piper Warschau).

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Interview: Was Österreichs Start-ups jetzt brauchen
  2. Haring Group baut neues Projekt mit Christian Marth
  3. CHSH heißt jetzt CERHA HEMPEL
  4. CMS-Chef Johannes Juranek: „Es ist die Ruhe vor dem Sturm“