18. Feb 2019   Bildung & Uni Recht

Das Arbeitsrecht im touristischen Saisonbetrieb

Arbeitsrecht c Linde
©Linde

Buch. Um das Arbeitsrecht im touristischen Saisonbetrieb geht es in der gleichnamigen Neuerscheinung, die jetzt in 2. Auflage vorliegt.

Die Bedeutung des Tourismus für die österreichische Volkswirtschaft ist enorm, erinnert der Linde Verlag. Dennoch seien die Arbeitsbedingungen in diesem Wirtschaftszweig von spezieller Qualität. Gesetzliche, kollektivvertragliche und betriebliche Regelungen bilden ein Dickicht, das nicht immer durchschaubar ist und großes Konfliktpotential in sich berge.

Saisonbetriebe als komplexes Thema

Dieses Konfliktpotential werde im Saisonbetrieb nochmals verschärft, da hier das Beschäftigungsverhältnis oftmals von kurzer Dauer und stetigem Wechsel geprägt ist. Probleme ergeben sich hier insbesondere anhand der speziellen Arbeitserfordernisse des touristischen Saisonbetriebes, in dem oftmals in kurzer Zeit ein return on investment erreicht werden müsse.

In der neuen, 2. Auflage werden erneut arbeitsrechtlichen  Probleme dargestellt und Lösungsvorschläge angeboten, so Autor Michael Leitner (Rechtsanwalt in Wien, spezialisiert auf Arbeitsrecht). Da die 1. Auflage bereits über acht Jahre alt ist, wurde in der Neuauflage auf die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Arbeitszeit- und Arbeitsruherecht, Bezug genommen, Teile und Passagen der Erstauflage überarbeitet und an die aktuelle Gesetzeslage und Rechtsprechung angepasst, hält der Autor fest.

Link: Linde Verlag

    Weitere Meldungen:

  1. Von Ötzi bis Ibiza: Buch zu Österreichs Geschichte
  2. Handbuch für Business-Romantiker im Manz-Adventkalender
  3. Der Schuldbegriff: Ein vergleichender Blick auf Japan
  4. Handbuch: Reiserecht für Profis und zornige Touristen