19. Feb 2019   Personalia Recht

Karriere: Andrea Potz, Peter Stiegler, Raphael Valenta

Andrea Potz Credit Michael Sazel
Andrea Potz ©Michael Sazel

Aus den Kanzleien. Bei fwp geht Peter Stiegler an Bord. Bei KWR wird Raphael Valenta zum Junior Partner befördert. Und bei CMS wird Andrea Potz zur Partnerin.

KWR will mit der Ernennung von Raphael Valenta zum Junior Partner die Kompetenzfelder Gesellschaftsrecht, M&A und Immobilienrecht stärken, so Managing Partner Thomas Frad.

Raphael Valenta Credit KWR
Raphael Valenta ©KWR

Mag. Raphael Valenta, LL.M. ist seit 2017 bei KWR tätig. Zuvor war er laut den Angaben u.a. studentischer Mitarbeiter in einer Wiener Anwaltskanzlei (2011-2012), hat die Gerichtspraxis im OLG-Sprengel Wien (2012) absolviert und war Assistent am Institut für Unternehmensrecht der Universität Wien (2014) sowie Rechtsanwaltsanwärter in zwei Kanzleien. Die Rechtsanwaltsprüfung legte er 2018 mit gutem Erfolg ab und ist auch in New York als Rechtsanwalt zugelassen.

Neuer Anwalt bei fwp

Fellner Wratzfeld & Partner (fwp) holt Peter Stiegler als neuen Anwalt ins Team, spezialisiert auf Corporate/M&A-Transaktionen. Neben seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien absolvierte Mag. Peter Stiegler, LL.M. den Universitätslehrgang „Steuerrecht und Rechnungswesen“.

Peter Stiegler Credit fwp
Peter Stiegler ©fwp

Vor seinem Eintritt bei fwp mehrere Jahre in einer anderen Rechtsanwaltskanzlei in Österreich in den Bereichen Gesellschafts-, Unternehmens- und Wirtschaftsrecht tätig.

Die Erarbeitung optimaler Lösungen im Bereich Corporate/M&A verlange umfassendes Wissen und Erfahrung im Gesellschaftsrecht, Expertise im Steuerrecht und in vielen weiteren damit verbundenen Rechtsbereichen, so fwp-Partner Markus Fellner.

Andrea Potz jetzt Partnerin bei CMS

Andrea Potz ist seit 1. Februar 2019 Partnerin im Arbeitsrecht bei CMS in Wien. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Personalführung, Gleichbehandlung und Diversität. Im (tertiären) Bildungssektor, insbesondere bei Universitäten, sei sie Ansprechpartnerin bei arbeitsrechtlichen Problemstellungen, wie auch in der Pharmaindustrie, der Elektro- und Elektronikindustrie sowie in der IT-Branche.

Ihr Diplom- und Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften sowie ihr Zweitstudium der Alten Geschichte und Altertumskunde absolvierte MMag. Dr. Andrea Potz an der Universität Wien. Sie war Universitätsassistentin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht an der WU Wien und begann ihre Karriere bei CMS im Jahr 2010 als Associate, die Eintragung zur Rechtsanwältin erfolgte 2014. Potz hat 2012 der Hugo Sinzheimer Preis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Arbeitsrecht an der Universität Frankfurt erhalten.

CMS sei im Fachbereich Arbeitsrecht exzellent positioniert, dazu „hat auch Andrea Potz in den vergangenen Jahren maßgeblich beigetragen“, so Christoph Wolf, Partner und Co-Leiter des Bereichs Arbeitsrecht von CMS in Wien.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Big Four-Events für Top-Managerinnen und Forensiker
  2. SteuerExpress: Windkraft und Bestandsverträge, GmbH-Verluste bei Liebhaberei und mehr
  3. Jahrestagung Datenschutz am 22. Oktober 2019
  4. Seit 100 Jahren hat die Wirtschaft eine richtige Uni