Hendrik Lehnert wird Rektor der Universität Salzburg

01. Mrz 2019   Bildung & Uni Personalia Recht

Salzburg. Der Universitätsrat der Uni Salzburg hat den deutschen Mediziner Hendrik Lehnert nach einem umstrittenen Auswahlverfahren zum neuen Rektor gekürt.

Prof. Dr. Hendrik Lehnert wurde in der Wahlsitzung des Universitätsrates für die kommende Amtsperiode (ab 1. Oktober 2019) gewählt.

Die Laufbahn

Der in Schweden geborene Lehnert wuchs im deutschen Ruhrgebiet auf, studierte Psychologie und Medizin und forschte in Cambridge und an der Harvard Medical School in Boston. Nach Zwischenstationen als Facharzt für Innere Medizin und Klinikdirektor (u.a. Uniklinikum Schleswig-Holstein) war Lehnert bis 2017 Präsident der Uni Lübeck und zuletzt wieder Chef des Uniklinikums Schleswig-Holstein.

Umstritten war das Auswahlverfahren deshalb, weil nach Hearings zunächst ein Dreiervorschlag vorlag, der den Arbeitsrechtler und ehemaligen Vizerektor Rudolf Mosler auf Platz 1, Brigitte Hütter (Mozarteum) auf Platz 2 und Lehnert auf Platz 3 gereiht hatte.

Die zunächst favorisierte Biologin und Ex-SPÖ-Bildungsministerin Sonja Hammerschmid fand sich nach den Hearings gar nicht mehr auf der Liste. Dann wurde Hütter zur Rektorin der Kunst-Uni Linz gewählt und stand nicht mehr zur Verfügung, sodass überhaupt keine weiblichen Kandidaten mehr zur Wahl standen (obwohl die Regeln das grundsätzlich vorschreiben).

Erwartet wurde daraufhin laut Medienberichten entweder die Erstellung eines neuen Dreiervorschlags oder die Kür Moslers – doch nun wird es Lehnert. Der neue Rektor folgt auf Heinrich Schmidinger, der die Uni knapp zwei Jahrzehnte lang geleitet hat. Lehnert wird der erste Rektor sein, der von der Uni Salzburg nicht aus den eigenen Reihen besetzt wird.

Link: Uni Salzburg

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen: