Chef sein mit breitem Lächeln statt großer Keule

05. Mrz 2019   Bildung & Uni Business

Buch. Mitarbeiter motivieren kann doch nicht schaden: „Positive Leadership“ (Facultas) nähert sich auf moderne Weise dem Thema. 

Was machen Führungskräfte, deren Teams nachhaltig überdurchschnittliche Leistung erbringen, eine geringere Fluktuation haben und deren Zufriedenheit und Motivation dabei hoch bleibt, anders? Was braucht es in Organisationen, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Potenzial entfalten, anstatt nur zu funktionieren?

Mit Positive Leadership, so versprechen Autor Markus Ebner und Verlag Facultas, lernen LeserInnen einen revolutionären Führungsansatz kennen, der das Werkzeug dafür biete.

Der erste Teil des Buches beschreibt konkret das Konzept von Positive Leadership. Die Auswertung von rund 500 internationalen Studien sowie eigene Forschungsergebnisse des Autors und seines Teams sollen untermauern, dass dieser Führungsansatz keine sozialromantische Idee, sondern wissenschaftlich fundiert ist.

Der zweite Teil soll eine Werkzeugkiste bieten, deren Methoden im täglichen Führungsalltag eingesetzt werden können. Im dritten Teil geben schließlich Gastautoren aus Unternehmen und Organisationen wie Lidl, dm, Ikea, SOS Kinderdorf oder T-Systems einen Einblick, wie sie diesen Führungsansatz umsetzen.

Motivation und / oder Manipulation?

„Großartige Führungskräfte sehen ihre Aufgabe (…) darin, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Entwicklung ihrer individuellen Großartigkeit maßgeblich zu unterstützen“, schreibt der Autor im Vorwort. Und meint es dennoch gar nicht romantisch, denn: „Potenzialentfaltung zu erwarten und dabei nur Schwächen zu korrigieren ist wie an der Bushaltestelle auf den nächsten Zug zu warten.“ Letztendlich sei Positive Leadership – so wie jede Führung – durchaus als manipulativ anzusehen; positiv manipulativ sozusagen.

Autor Markus Ebner lehrt als Wirtschafts- und Organisationspsychologe an den Universitäten Wien und Klagenfurt und hat sich laut den Angaben auf den Bereich Positive Leadership spezialisiert. Als ausgebildeter Coach und Organisationsentwickler verknüpfe er Wissenschaft und Praxis.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. So zitieren Juristen richtig: AZR jetzt in 8. Auflage
  2. Was bei Umgründungen zu beachten ist: Buch und Tagung
  3. Buch: Die Umsetzung der IDD in Österreich
  4. Umgründungen: Steuerkommentar neu erschienen