15. Mrz 2019   Bildung & Uni Recht

Uni Wien: 450 Teilnehmer an den LL.M.-Programmen

Uni Wien 8 Credit ejn P1010834
©ejn

Postgraduate. Die Uni Wien ist ein Schwergewicht in der Rechtswissenschaft: Im letzten Semester haben 450 Studierende ihre LL.M.-Programme belegt.

Im Wintersemester 2018/19 gab es konkret mehr als 450 TeilnehmerInnen in den LL.M.-Programmen der Universität Wien, so das Postgraduate Center der Uni Wien auf Anfrage. Uni und Juridicum veranstalten am 18. März wie berichtet das erste „L.L.M.-Café“ zum Thema. Dabei will man den grundsätzlich gut nachgefragten Kursen weiteres Augenmerk verschaffen, immerhin ist neue Konkurrenz aufgezogen. Interessant ist die Mischung der bisherigen Studierenden:

  • Die Geschlechter halten sich fast die Waage. 52% der Teilnehmenden an den L.L.M.-Programmen waren männlich, 48% weiblich, so das Postgraduate Center.
  • Knapp die Hälfte der Studierenden sind unter 30 Jahre alt, ein gutes Drittel ist zwischen 31 und 40 Jahre, 17% sind über 40 Jahre alt.

Die Themengebiete

Die postgradualen LL.M.-Programme der Universität Wien bieten ein zahlreiche Spezialisierungen, von Wohn- und Immobilienrecht über Medien-, Wirtschafts- und Steuerrecht bis hin zu International Legal Studies.

Nino Tomaschek Credit Martin Lifka
Nino Tomaschek ©Martin Lifka

„Die Weiterbildungen sind maßgeschneidert jeweils für den betreffenden Rechtsbereich und werden stets aktuellen Entwicklungen angepasst. Die TeilnehmerInnen können die Programme teils in berufsbegleitender Form oder Vollzeit absolvieren, in englischer oder deutscher Sprache“, so Prof. Nino Tomaschek, Leiter des Postgraduate Center: „Sie profitieren vom Unterricht in Kleingruppen, dem persönlichen Austausch mit Lehrenden und Studierenden sowie dem Renommee einer der größten Universitäten im deutschsprachigen Raum.“

    Weitere Meldungen:

  1. Uni Wien startet neuen Zertifikatskurs „IT-Law Update“
  2. Wissenschaftspreis der Margaretha Lupac-Stiftung verliehen
  3. Neues von den Unis: EECC, Nachhaltigkeit, „Recht und Literatur“
  4. MBA-Lehrgang von WU Wien und Porsche Holding