26. Mrz 2019   Motor

VW Touareg V8 TDI ist das stärkste Diesel-SUV

VW Touareg V8 TDI Credit VW 2
VW Touareg V8 TDI ©VW

Diesel-Gigant. Mit einer Leistung von 310 kW (421 PS) wird der Touareg V8 TDI ab Mai das stärkste SUV mit Dieselmotor von Volkswagen sein.

Die Zeiten waren schon einmal besser für Dieselmotoren, die Verkaufszahlen sinken. Doch aktuelle SUV-Modelle deutscher Hersteller verzichten keineswegs darauf, Gelände-König Land Rover / Range Rover ebenfalls nicht. So kommt der neue BMW X7 jetzt auf Wunsch erneut mit mächtiger Diesel-Motorisierung daher. Und Volkswagen hat vor kurzem mit dem neuen VW Touareg V8 TDI sogar sein stärkstes Diesel-SUV präsentiert, im Mai kommt es in den Verkauf.

Fans der neuen E-Auto-Offensive von VW könnten das neue VW-SUV zwar als eine Art Diesel-Dinousaurier betrachten, doch hat der VW Touareg V8 TDI imposante Leistungsdaten zu bieten:

  • Das maximale Drehmoment des 4,0-Liter-Achtzylinders erreicht 900 Newtonmeter (1.000 bis 3.250 U/min), das ist das Niveau von Supersportwagen. Das Triebwerk wird auch im Audi SQ7 eingesetzt. Sportlicher geht es im VW-Konzern ja kaum noch: nur bei Porsche, und dort war das Triebwerk ebenfalls schon im Einsatz, bis jetzt das Ende für Diesel-Porsches verkündet wurde.
  • In 4,9 Sekunden erreicht der TDI die 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des Touareg 4.0 V8 TDI wird bei 250 km/h abgeregelt.
  • Wie bereits die V6-Modelle der Baureihe, erfüllt auch die neue V8-Version laut Hersteller die Abgasnorm Euro-6d-Temp.

Allerdings setzt hier auch die Kritik an, denn Euro 6d (ohne das „Temp“) wäre eigentlich zeitgemäß: Sie löst bereits in einigen Monaten den bisherigen Standard ab. Die schon erfolgte Touareg-Zulassung nach 6d-Temp bleibt aber trotzdem gültig.

Erweiterte Serienaustattung

Die Serienausstattung des neuen TDI-Spitzenmodells wurde gegenüber den übrigen Touareg V6-Modellen erweitert: Zusätzlich an Bord sind 4-Corner-Luftfederung, eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, Komfortsitze, eine Diebstahlwarnanlage sowie Pedale in Edelstahl. Zudem wird der Touareg V8 TDI serienmäßig mit 19-Leichtmetallfelgen des Typs Tirano statt mit 18-Zoll-Felgen ausgeliefert.

Vernetzte Fahrerassistenzsysteme

Der Touareg V8 TDI wird mit einer Reihe von Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsystemen auf den Markt kommen. Dazu gehören u.a.:

  • Nachtsichtunterstützung „Nightvision“ (erkennt per Wärmebildkamera Personen und Tiere in der Dunkelheit)
  • „Stau- und Baustellenassistent“ (bis 60 km/h teilautomatisiertes Lenken und Spurhalten, Gasgeben und Bremsen)
  • „Kreuzungsassistent“ (reagiert auf Querverkehr)
  • aktive Allradlenkung (soll das schwere SUV – beinahe – so handlich wie einen Kompaktwagen machen)
  • Wankstabilisierung mit elektromechanisch gesteuerten Stabilisatoren
  • „IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer“ (interaktiv per Kamera gesteuertes Abblend- und Fernlicht)
  • ein in die Windschutzscheibe projiziertes Head-up-Display (Windshield Head-up-Display).

Die verschiedenen Systeme sollen über ein zentrales Steuergerät vernetzt unbemerkt im Hintergrund arbeiten, verspricht VW.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Mercedes GLE und Lexus RX: Zwei Luxus-SUV im Vergleich
  2. Aufschwung im Autohandel kommt, so Bank Austria
  3. Der neue Fiat 500X Sport: Was kann das kleine SUV?
  4. Das kostet der neue Audi Q3 Sportback