E-Autos: Die VW ID-Familie wächst mit dem Roomzz

07. Apr 2019   Business Motor
ID Familie Credit VW
Die ID Familie mit dem Roomzz (Mitte) ©VW

E-SUV. Nach den bisher angekündigten VW IDs (Crozz, Vizzion, Buzz…) kommt nun noch ein E-SUV von Volkswagen dazu, der ID Roomzz.

Die Studie des vollelektrischen SUVs von Volkswagen soll auf der Auto Shanghai 2019, eine der größten Autoshows Chinas, zum ersten Mal vorgestellt werden. Das Motorevent findet von Dienstag, 16.April bis Donnerstag, 25.April 2019 statt.

Die neuen E-Autos von Volkswagen

Der Roomzz wird zum Marktstart schon das fünfte Mitglied der ID-Familie sein. Darüber hinaus sind noch viele weitere E-Mobile im VW-Konzern geplant und werden in den kommenden Jahren herauskommen.

Insgesamt wird der Roomzz das siebente E-Auto von Volkswagen. Denn es sind auch schon der e-Golf und der e-Up erhältlich, ganz zu schweigen von Hybriden (in dieser Kategorie bietet Volkswagen bis jetzt den Passat GTE sowie den Golf GTE). Als Allererstes wird der Roomzz in China im Jahr 2021 erscheinen, dann erst wird er in die restliche Welt ausgeliefert werden.

Volkswagen ist eigentlich spät dran mit ihrem E-SUV, da in genau dieser Marktnische viel Konkurrenz unterwegs ist. Der Mitbewerb ist oft auch schon am Markt und erzielt teilweise beachtliche Verkaufszahlen. Beispiele dafür sind Audi e-tron (auch die geplanten Coupe-Varianten), Tesla Model X oder BMW iX3.

Besonders angestrengt haben sich die VW-Konstrukteure bei der Studie, was den Innenraum betrifft: Der Name „Roomzz“ allein deutet schon auf diese Tatsache hin, dass der neue Stromer viel Platz bieten wird.

Völlig neue Sitzkonfigurationen, Variabilität innerhalb des E-Autos, hochwertige Materialien, dazu individualisierbares Licht, das sind laut VW weitere Highlights beim Roomzz-Konzept. Ob es das alles auch in die Serie schaffen wird, gilt als warscheinlich, aber natürlich noch nicht gewiss.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Drei Wiener Bezirke haben schon 10 % E-Autos
  2. BMW iX3, BMW iNext, Elektro-Mini: Neue E-Autos des BMW-Konzerns
  3. Autos: Alternative Antriebe erreichen fast 7 % Marktanteil
  4. Audi Q7 und Mercedes GLS: Zwei Luxus-SUV im Vergleich