Anwälte: Claudia Hanslik-Schneider neu bei CHSH und mehr

09. Apr 2019   Bildung & Uni Personalia Recht
Claudia Hanslik Schneider Credit CHSH
Claudia Hanslik-Schneider ©CHSH

Wien. Claudia Hanslik-Schneider (32) ist jetzt Anwältin bei CHSH, spezialisiert auf Umweltrecht. Sixtus-Ferdinand Kraus stößt zu CMS, Mathias Dechant zu PHH.

Seit April 2019 verstärkt Claudia Hanslik-Schneider als Rechtsanwältin den von Partner Hans Kristoferitsch geleiteten Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht und Europarecht.  Die Tätigkeitsschwerpunkte von Hanslik-Schneider liegen im Umwelt- und Energierecht, Verfassungsrecht und Verwaltungsstrafrecht.

Dr. Claudia Hanslik-Schneider studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag. iur. 2008) und promovierte an der Wirtschaftsuniversität Wien (Dr. iur. 2012). Zuvor war sie im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (jetzt Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) als Legistin im Bereich Energierecht tätig und ist auch Fachautorin in ihren Spezialgebieten.

„Mit Claudia Hanslik-Schneider haben wir eine erfahrene Expertin im Bereich Umweltrecht für unser Team gewonnen. Wir freuen uns, dass wir mit ihr diesen wichtigen Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts abdecken und erweitern zu können“, so Kristoferitsch.

CMS holt Sixtus-Ferdinand Kraus als neuen Anwalt

Neu im Anwaltsteam von CMS Wien ist Sixtus-Ferdinand Kraus (35): Er werde übergreifend in den beiden Teams Corporate Transaction und Corporate Litigation tätig sein.

Sixtus Ferdinand Kraus Credit CMS
Sixtus-Ferdinand Kraus ©CMS

Priv.-Doz. Dr. Sixtus-Ferdinand Kraus hat Diplomstudium und Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften absolviert (Doktorarbeit „Die Angebotspflicht im Syndikat – Zugleich ein Beitrag zum Tatbestand gemeinsam vorgehender Rechtsträger“). In seinem Habilitationsprojekt widmet er sich dann dem Thema „Der negative Vertrauensschutz“. Neben seiner Assistenten- und Lehrtätigkeit am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Wien hat er rund fünf Jahre Tätigkeit für eine Wiener Kanzlei vorzuweisen.

  • „Generell legen wir bei neuen Kollegen auch auf eine fundierte akademische Ausbildung Wert, jene von Sixtus-Ferdinand Kraus sticht besonders hervor“, so Peter Huber, Partner und Leiter des Bereichs Corporate Transactions bei CMS Wien.
  • „Sixtus-Ferdinand Kraus zählt ob seiner beeindruckenden akademischen Laufbahn zu jenen Anwälten, die auf ihre umfassende Forschungstätigkeit aufbauend auch in der Praxis überzeugen“, wird Johannes Reich-Rohrwig zitiert, Partner und Leiter des Fachbereichs Gesellschaftsrecht bei CMS in Wien sowie Universitätsprofessor am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht.

Rechtsanwalt Mathias Dechant wieder bei PHH Rechtsanwälte

Mathias Dechant (33) kehrt als Anwalt zurück ins Team von PHH Rechtsanwälte: Er ist auf Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, Urheberrecht sowie Informationsrecht spezialisiert.

Mathias Dechant Credit PHH
Mathias Dechant ©PHH

Dechant ist seit 2017 Rechtsanwalt und war zuletzt bei PEHB in Salzburg sowie bei der Rechercheplattform Addendum. Als Teil des Corporate Teams rund um PHH Partner Hannes Havranek werde er seine Expertise in diesen Bereichen für die Beratung von Unternehmen einsetzen.

Mathias Dechant hatte bereits seine Ausbildung zum Rechtsanwalt 2009 bis 2016 bei PHH Rechtsanwälte absolviert, zuerst als studentischer Mitarbeiter, dann als Rechtsanwaltsanwärter. Seine Eintragung zum Rechtsanwalt erfolgte 2017 in seiner Geburtsstadt Salzburg, wo er bei PEHB Pressl Endl Heinrich Bamberger Rechtsanwälte tätig war.

Sein Spezialgebiet bei PHH ist nun insbesondere das Urheber- und Informationsrecht. PHH Managing Partner und Teamleiter Havranek: „Wir freuen uns sehr, dass wir Mathias Dechant zurückholen konnten und mit seiner Expertise den Bereich des Medien- und Informationsrechts sowie des Urheberrechts ausbauen.“

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. „Überregulierung bringt nur Scheinsicherheit“
  2. KTB kauft T-Center, Schönherr und DSC helfen
  3. „Neue Trends bei Emissionen in Österreich und CEE“
  4. CHSH-Event zu Kartellrecht, Big Data und Compliance