Volksbank Wien holt sich 720 Mio. Euro mit Wolf Theiss

11. Apr 2019   Finanz Recht

Wien. Wolf Theiss hat die Volksbank Wien AG bei zwei Emissionen über zusammen 720 Millionen Euro betreut.

Konkret hat die Bank, die auch Spitzeninstitut des Volksbankensektors in Österreich ist, fundierte Bankschuldverschreibungen über 500 Mio. Euro und Additional Tier 1 Notes über 220 Mio. Euro platziert.

Alexander Haas Credit Wolf Theiss
Alexander Haas ©Wolf Theiss

Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss habe die Emittentin in beiden Transaktionen voll umfänglich beraten.

Die Beratungsteams

  • Im ersten Fall waren unter der Leitung von Partner Alex Haas vom DCM Team die Associates Lucia Mocibob, Nikolaus Dinhof und der Legal Trainee Sebastian Prakljacic (alle Banking) sowie Counsel Eva Stadler und Partner Niklas Schmidt (beide Tax) im Team vertreten. Die Platzierung der Emission wurde von DZ Bank, der Erste Group Bank, HSBC, der ING Bank und der LBBW als Joint Lead Manager begleitet.
  • Im zweiten Fall waren unter Federführung von Haas Counsel Christine Siegl, die Associates Nikolaus Dinhof, Anna Nowodworska und Nevena Skocic (alle DCM) sowie Counsel Eva Stadler und Partner Niklas Schmidt (beide Tax) beteiligt.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Neues aus den Kanzleien: Thill wird CMS-Chef und mehr
  2. UBM holt Geld mit DLA Piper und weitere Deals
  3. Bankenverband hat den Förderpreis 2019 vergeben
  4. Events in den Kanzleien: Von Antikorruption bis Immo-Trends